Deutsche Verkehrs-Zeitung

Niedersächsische Häfen

Flüssiggas-Terminal soll in Stade entstehen

Projektentwicklungsgesellschaft stellt Pläne für eine Alternative zu der herkömmlichen Pipeline-gebunden Gasversorgung für Deutschland vor.

Papenburger Nachbarschaftshilfe

Die niederländische Werftengruppe Royal Bodewes hat in Kooperation mit dem Schifffahrts-, Umschlag- und Handelsunternehmen Schulte & Bruns aus Papenburg ein neues Unternehmen mit dem Namen Bodewes Papenburg GmbH gegründet.

Cuxhaven: Seebad und Hightech

Urlaubsziel auf der einen Seite, Wirtschaftsstandort auf der anderen. Cuxhaven zeigt, dass Tourismus und Industrie einander nicht ausschließen.

„Es darf nicht um Einzelinteressen gehen“

Karsten Dirks, Sprecher der AG Seehäfen, über das Hafenperspektivpapier, den Jade-Weser-Port und Hafenkooperation.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Niedersächsische Häfen

Wettbewerbsfähigkeit der Seehäfen stärken

Auch in Zeiten, in denen die Wirtschaft von digitalem Wandel geprägt ist und damit über immer raffiniertere Kommunikationsmittel verfügt, behalten Treffen von Angesicht zu Angesicht ihre Berechtigung.

„Wir werden uns künftig verstärkt in Diskussionen in Brüssel einbringen“

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies glaubt, dass sich Hafenpolitik nicht im Kleinklein verlieren darf. Deshalb will er die Aktivitäten künftig stärker europäisch ausrichten und sowohl auf einen „Hafen Niedersachsen“ als auch auf einen „Containerhafen Norddeutschland“ hinarbeiten.

Parallelumschlag bringt Wachstumsschub

Niedersachsen Ports schafft Platz für zweites Agri-Großschiff an der Südpier im Seehafen Brake.

Weiterer Umschlagplatz für Windkraftindustrie

Nach fünf Jahren Ausbau und Ertüchtigung ist die „Port Knock“ in Emden fertig für die Verladung von Schwergut im Offshore-Sektor.