Deutsche Verkehrs-Zeitung

USA

USA: Logistik war 2021 so teuer wie seit 2008 nicht mehr

Die Logistikkosten in den USA sind 2021 auf fast 1,85 Billionen US-Dollar gestiegen – über 20 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das ist der Preis, den Händler und Hersteller für gestörte Lieferketten zahlen müssen.

Schenker geht wieder in die Offensive

Mit der Übernahme des Landverkehrsanbieters USA Truck belegt die Schenker-Spitze die zurückgewonnene Handlungsfähigkeit im M&A-Spiel. Um ganz oben anzugreifen, reicht es aber noch nicht, glaubt DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann.

USA: Arvato-Manager sieht Trend zu Mehrhub-Strategie

Viele Tech-Hersteller wünschen sich laut Marcus Karten eine „Amazon-ähnliche Kundenerfahrung“. Damit steigen die Anforderungen an die Logistiker. Der Manager von Arvato Supply Chain Solutions macht zudem auf die strikten Liefervorgaben der großen US-Handelskonzerne aufmerksam.

Chemielogistiker Talke eröffnet Niederlassung in Houston

Der Chemielogistiker Talke mit Hauptsitz in Hürth bei Köln, eröffnet ein neues Business and Transportation Center (BTC) an seinem Standort bei Houston, USA. Dort wird die Transportflotte des Dienstleisters gewartet.

Lange Reise für rollende Lieblinge

Die USA sind ein wichtiges Absatzland für deutsche Fahrzeuge. Es werden aber auch amerikanische Pkw in die Bundesrepublik exportiert – ein spannender Markt für Sammler und Logistiker.

Neuer Transatlantik-Dienst ab Bremen

Der norwegische Carrier Norlat Shipping bietet ab Juni regelmäßige Abfahrten zur US-Ostküste und in den Golf von Mexiko an. Der Stückgut-Carrier G2 Ocean verlegt seine Anläufe Richtung Nordamerika nach Brake.

Impfstofflogistik: UPS stellt weltweit für eine geschäftige Versandsaison ein

Der Logistikdienstleister hat in der zweiten Jahreshälfte 2020 mehr als 100.000 saisonale Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Nordamerika, Europa und in der Asia-Pazifik-Region eingestellt. Das hat eine aktuelle Erhebung von Global Data, einem Daten- und Analyseunternehmen, ergeben.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus USA

XPO Logistics will Lagerlogistik ausgliedern

Das hat das Unternehmen in dieser Woche bekannt gegeben. Das Frachttransport- und LKW-Vermittlungsgeschäft wird bei XPO verbleiben, während sich das neue Unternehmen auf E-Commerce-Aufträge konzentrieren will.

US-Wahl: Die Erleichterung ist angebracht

Mit Joe Biden werden die Handelsbeziehungen nicht schlagartig besser. Die Politik der Republikaner wird weiterhin spürbar sein. Doch die Unberechenbarkeit ist zu Ende, und das ist ein guter Anfang. Ein Kommentar von Robert Kümmerlen.

Reaktion auf Bidens Wahlsieg: Norddeutsche Handelsbranche atmet auf

Für die deutsche Wirtschaft war es richtungsweisend, wer US-Präsident wurde: Die Vereinigten Staaten sind einer der wichtigsten Außenhandelspartner. Umso erleichterter und auch hoffnungsvoll klingen die Stimmen der norddeutschen Handels- und Industrievertreter.

USA sind wichtigstes Abnehmerland für deutsche Exporte

Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes nahmen die Ausfuhren von Waren „Made in Germany“ in die Vereinigten Staaten trotz der Abschottungspolitik der Regierung von US-Präsident Donald Trump seit 2017 um 6 Prozent zu.