Deutsche Verkehrs-Zeitung

Frankreich

ID Logistics wächst deutlich zweistellig

Nach der pandemiebedingt schwächeren Vorjahreshälfte konnte der Konzern beim Umsatz im ersten Halbjahr 2021 ein Plus von 15 Prozent verzeichnen. Zum Wachstum im zweiten Quartal trug vor allem wieder das internationale Geschäft bei, die Aktivitäten auf dem Heimatmarkt erholten sich.

Hellmann baut Frankreich-Aktivitäten aus

Der Logistikdienstleister eröffnet seine erste Direct-Load-Niederlassung in Rennes. Damit geht das Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung Aufbau eines europaweiten Netzes für Direktladungen.

LKW-Chaos in Nordfrankreich vor Brexit-Termin

Rund 200 Lastwagen stauten sich und mussten warten, um den Tunnel an der  nordfranzösischen Küste unter dem Ärmelkanal in Richtung Großbritannien nutzen zu können. Die örtliche Präfektur rät LKW-Fahrer dazu auf, die an der Hafenstadt Calais vorbeiführende Autobahn A16 zu meiden.

Vive la Chimie: So entwickelt sich Frankreichs Chemiemarkt

Mehr als zwei Drittel der breit diversifizierten Produktion sind für den Export bestimmt. Das ist eine Herausforderung für europäische Logistiknetze und ihre spezifischen Chemielogistik-Lösungen – gerade in Coronazeiten. Ein Gastbeitrag von Dachser-Manager Michael Kriegel.

Frankreich stützt Bahnen

Die französische Regierung löst ihr Versprechen ein, den Schienengüterverkehr zu fördern. Sie übernimmt für 2020 die Netznutzungsentgelt vollständig und ab 2021 zu 70 Prozent.

Frankreich: Autohersteller sollen Produktion zurückholen

Frankreich untersützt die Autoindustrie mit öffentlichen Hilfen. Im Gegenzug sollen diese wieder mehr im eigenen Land produzieren.

Wundenlecken nach Streik in Frankreich

Regelrecht totgelaufen hat sich der Streik, mit dem die Gewerkschaften seit Anfang Dezember den Bahnverkehr in Frankreich weitgehend blockiert hatten. Die Bilanz aber fällt verheerend aus – und für die Regierung ist es zu früh zum Aufatmen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Frankreich

Bahnstreik in Frankreich macht vor Weihnachten nicht halt

Seit über zwei Wochen wird die Staatsbahn SNCF nun schon bestreikt. Den Güterverkehr trifft es besonders. Und die größte Eisenbahnergewerkschaft, CGT, zeigt keinerlei Kompromissbereitschaft.

Streik in Frankreich: Die Fronten verhärten sich

Im Fall der Streiks gegen die geplante Rentenreform der französischen Regierung ist auch am zwölften Streiktag in Folge noch kein Ende in Sicht. Auch der Güterverkehr ist von den massiven Behinderungen betroffen. Das Bangen um Weihnachten hat begonnen.

Jetzt auch massive Straßenblockaden in Frankreich

Die Eisenbahner machen ja schon seit mehr als zehn Tagen mobil gegen die Rentenpläne der Regierung. Jetzt aber haben die Gewerkschaften auch die LKW-Fahrer mobilisiert - und die springen auf den Zug auf.

Eisenbahnerstreik in Frankreich: Kein Ende in Sicht

Massive Behinderungen gibt es schon jetzt. Aber im Kampf um die Renten-Reformpläne der Regierung Macron macht die Gewerkschaft CGT jetzt auf ganz starken Arm: Sie will „weiterstreiken, auch über die Feiertage hinweg und notfalls bis ins nächste Jahr“.