Deutsche Verkehrs-Zeitung

Bundesländer

HHLA-Terminal CTT: Wirtschaftsbehörde weist Kritik an möglichem Cosco-Einstieg zurück

Die Gewerkschaft Verdi befürchtet schlechtere Arbeitsbedingungen und eine Verletzung des geltenden Landlord-Prinzips. Gemeint ist die Arbeitsteilung zwischen öffentlich-rechtlicher Hafenverwaltung und der privaten Bewirtschaftung des Hafens. Die Hamburger Wirtschaftsbehörde weist die Kritik als falsch zurück.

Zukunftslabor Mobilität: „2030 haben wir 50 Prozent weniger Pkw-Verkehr in Hamburg“

Auf dem vierten Forum der Reihe Zukunftslabor Mobilität (Zulamo) diskutierten Mobilitätswende-Senator Anjes Tjarks, Hochbahn-Chef Henrik Falk und Stadtentwicklungs-Professor Jörg Knieling von der Hafencity-Universität über die Mobilitätswende im Jahr 2030 in Hamburg. Laut Falk könnte sich der Hamburger Pkw-Verkehr in zehn Jahren um die Hälfte reduzieren. Auch Fahrpläne im ÖPNV seien ein Auslaufmodell.

Im Hamburger Hafen soll der weltweit größte Elektrolyseur entstehen

Die Unternehmen Vattenfall, Shell, Mitsubishi Heavy Industries und die Hamburger Stadtwärme wollen das Kohlekraftwerk Moorburg in ein „Green Energy Hub" umbauen. Langfristig sollen Überseeschiffe den Standort direkt anlaufen und die Kai- und Hafenanlagen als Importterminal nutzen können. Laut der OECD ist die Metropolregion Hamburg ist laut OECD eine der vielversprechendsten Wasserstoffregionen in Europa.

Hofhuis: „Sehr vertrauensvolles Verhältnis zur Spedition“

Auch am Standort Bremen sorgt die wachsende Macht der Linienreedereien für Unruhe in der Speditionswirtschaft. Wir haben mit Paul Hofhuis und Carsten Hellmers zwei Marktkenner aus den beiden Lagern gebeten, Thesen zu dem Konflikt zu bewerten.

Ein packendes Unternehmen

Roland Industrie-Verpackung mit Sitz im GVZ Bremen zimmert für 
Motoren, Maschinen oder Konstruktionsteile passende 
Kisten für den 
sicheren Transport in ferne Länder.

Ein Sahnestück für die BLG

Der Bremer Logistiker bezieht 2022 ein großes Zentrum in begehrter Zentrallage des GVZ. Dort wird Nachhaltigkeit ganz groß geschrieben – was nicht nur Kunden wie Mercedes gut gefallen dürfte.

„Hafenbelange deutlich mehr vertreten“

Eigentlich macht die Politik einen recht guten Job, findet die Bremische Hafen- und Logistikvertretung (BHV). Dennoch würde sie die Häfen des Landes gern stärker im Fokus des Senats sehen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Bundesländer

Cape Canaveral am Entenschnabel

Das Bremer Konsortium GOSA plant einen Offshore-Weltraumbahnhof in der Nordsee. Wenn alles klappt, sollen Trägerraketen von einem Dockschiff aus starten und Satelliten ins All bringen.

Kerstin Schreyer macht Tempo

Die bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr spricht mit der DVZ über das neue Güterverkehrskonzept für Bayern, den Kombinierten Verkehr und den Brenner-Streit.

Vorfahrt für die violette Variante

Im vergangenen April hat die Deutsche Bahn eine Trasse für den Brenner-Nordzulauf mit vielen Tunneln vorgestellt. Sie soll die Anwohner vor Lärm schützen und ist vergleichsweise teuer. Der erste Spatenstich kann erst nach 2035 erfolgen. Zufrieden sind viele Bürger trotzdem nicht.

Mit langem Atem zur Nachhaltigkeit

Voraussichtlich im April 2023 will die bayerische Ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer (CSU), ein Güterverkehrskonzept vorlegen. Ziel ist es, Waren effizienter und nachhaltiger zu transportieren.