Deutsche Verkehrs-Zeitung

Region

JD Logistics will Aktien über Hongkong IPO verkaufen

Der Antrag von JD.com's Logistik-Einheit kommt mehr als zwei Monate nachdem JD Health bei seinem ersten Börsengang in Hongkong im Dezember 3,5 Milliarden US-Dollar eingenommen hat. Der chinesische E-Commerce-Riese will indirekt mehr als 50 Prozent der Anteile am Unternehmen halten.

Neues Logistikschwergewicht aus China

SF Holding und Kerry Logistics Network wollen gemeinsam eine führende globale Logistikplattform in Asien schaffen. Dazu erwirbt der chinesische Kurierdienst 51,5 Prozent der Anteile des Logistikunternehmens von Tycoon Robert Kuok.

EU will Ratifizierungsfrist für Abkommen mit UK verlängern

Eigentlich soll das Europäische Parlament das derzeit nur vorläufig geltende Handels- und Kooperationsabkommen mit dem Vereinigten Königreich bis Ende Februar ratifizieren. Doch noch sind Juristen nicht mit der Prüfung der Texte in allen 24 EU-Amtssprachen durch.

Friedrich Stuhrmann rückt in Geschäftsführung der Hamburg Port Authority

Die Geschäftsführung der HPA ist wieder komplett. Der Aufsichtsrat bestätigte die Auswahl des aktuellen Geschäftsführers der MSC Gate Bremerhaven GmbH & Co. KG.

Nautiluslog schließt Finanzierungsrunde ab

Das Start-up Nautiluslog hat eine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 1 Million Euro abgeschlossen. Neben der Nbank Capital als Hauptinvestor haben sich ein weiteres Beteiligungsunternehmen sowie Business Angels beteiligt.

Umfrage: UK-Exporte in die EU brechen im Januar um 68 Prozent ein

Das geht aus einer Befragung des Logistikverbandes Road Haulage Association hervor – und die Handelsprobleme könnten sich im Sommer noch verstärken. Die britische Regierung wies die Zahlen allerdings zurück.

Schweizer Parlament gegen Mautbefreiung für alternative Antriebe

Auch fossilfrei angetriebene Lkw sollen etwas für die Benutzung der Straßen zahlen, heißt es in einer Resolution, für die es im Schweizer Parlament eine Mehrheit zu geben scheint. Die Abgeordneten erwarten, dass die Regierung ihre Forderungen bei der Reform der leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe (LSVA) berücksichtigt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Region

Brexit-Folge: Jeder zweite Lkw verlässt Großbritannien ohne Ware

Die Exportnachfrage in Großbritannien ist eingebrochen, wie der Chef des Spediteursverbandes RHA der Zeitung „The Times“ berichtet. Ausländische Unternehmen kämen zudem deutlich seltener nach Großbritannien, da sie Angst hätten, mit den falschen Zollpapieren an der Grenze festzusitzen.

Im Hamburger Hafen soll der weltweit größte Elektrolyseur entstehen

Die Unternehmen Vattenfall, Shell, Mitsubishi Heavy Industries und die Hamburger Stadtwärme wollen das Kohlekraftwerk Moorburg in ein „Green Energy Hub" umbauen. Langfristig sollen Überseeschiffe den Standort direkt anlaufen und die Kai- und Hafenanlagen als Importterminal nutzen können. Laut der OECD ist die Metropolregion Hamburg ist laut OECD eine der vielversprechendsten Wasserstoffregionen in Europa.

Ifo-Umfrage: Logistik von Russland-Sanktionen stark betroffen

Zahlreiche deutsche Unternehmen sehen ihre Möglichkeiten im Handel mit Russland durch die seit 2014 geltenden EU-Sanktionen eingeschränkt. Die Beziehungen zwischen beiden Seiten scheinen sich derzeit noch eher zu verschlechtern als zu entspannen.

Corona bremst RoLa-Offensive am Brenner

Das Verkehrsaufkommen auf der Rollenden Landstraße blieb im vergangenen Jahr weit hinter den Erwartungen zurück und stagnierte auf dem Niveau von 2019. Die ehrgeizigen Ausbaupläne für die Förderung der Verkehrsverlagerung auf die Schiene konnten deshalb nicht realisiert werden.