Deutsche Verkehrs-Zeitung

Digitalisierung

Erfolgsgarant Big Data

Wie die Nutzung intelligenter Workflows die Arbeit des Disponenten erleichtert.

Damit Transporte nicht zur Baustelle werden

Bis zu 48 Stunden bleibt den Wemas-Disponenten aus Gütersloh, einem Hersteller für Absperrtechnik, um Kunden zu beliefern. Das Smart Logistics System von Timocom hilft dabei.

Kerry forciert E-Commerce-Fulfillment

Der Dienstleister Kerry Logistics baut seine Aktivitäten im grenzüberschreitenden E-Commerce in Asien aus. Im März geht ein neues Joint Venture an den Start. Partner ist die E-Services Group (ESG), ebenfalls mit Sitz in Hongkong.

Amazon eröffnet Verteilzentrum in Österreich

Der Onlinehändler Amazon will im neuen Verteilzentrum in Großebersdorf bei Wien künftig 150 Mitarbeiter beschäftigen. Während sich Niederösterreichs Finanz-Landesrat Ludwig Schleritzko über die Ansiedlung freut, wächst in Österreichs Hauptstadt der Unmut über den Internetriesen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Digitalisierung

Flaschenpost bezieht weiteres Lager

Das E-Commerce-Unternehmen liefert nun auch in Hannover und Langenhagen Getränke aus. Dafür hat der Lieferdienst ein neues Lager bezogen. Es ist bereits der achte Standort in Deutschland.

LGI engagiert sich im Digitalisierungszentrum Böblingen

Die LGI Logistics Group International hat vor kurzem gemeinsam mit Partnern das neue Digitalisierungszentrum in Böblingen eingeweiht. Das Zentrum unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen im Landkreis Böblingen und in der Region Stuttgart als zentrale Beratungsstelle bei Digitalisierungsprojekten.

Bei „Alles Post“ ist alles fraglich

Das neue Angebot der Österreichischen Post soll Empfängern garantieren, dass sie Pakete nur noch von der Post zugestellt bekommen. DHL, DPD & Co. würden damit den Kontakt zum Endkunden verlieren. Der Service lässt aber noch viele Fragen offen. Ein Kommentar von Claudius Semmann.

Österreichische Post will sich letzte Meile sichern

Der neue Service „Alles Post“ garantiert ab März österreichweit die alleinige Paketzustellung mit der Österreichischen Post – vorausgesetzt der Empfänger will es so. DHL, DPD & Co. hätten in so einem Fall keinen direkten Kontakt mehr mit Empfängern, auch wenn sie zunächst den Transport übernehmen.