Deutsche Verkehrs-Zeitung

Corona beschert deutschen Seehäfen Umschlagrückgang

Der Seehafen Rostock gehörte 2020 zu den wenigen Seehäfen mit leicht gestiegenem Umschlag. (Foto: Rostock Port)
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

Die Stimme der Seehäfen in Europa

Häfen sind ein wichtigter Teil der Wertschöpfungskette. Auf europäischer Ebene soll diese Funktion noch stärker hervorgehoben werden, meint die ESPO-Vorsitzende Annaleena Mäkilä.

Niedersächsische Seehäfen verlieren 9 Prozent an Aufkommen

Die Corona-Pandemie hinterlässt Spuren in der Hafenbilanz. Trotz Zuwächsen in einigen Segmenten fällt das Gesamtergebnis der neun Standorte auf das Niveau von 2016.

Frankreichs Häfen müssen Federn lassen

Nach einem heftigen Absturz im ersten Halbjahr 2020 aufgrund des Einbruchs bei der Produktion und im Außenhandel durch die Coronakrise schafften die drei großen französischen Seehäfen Le Havre, Marseille und Dünkirchen gegen Ende des Jahres noch eine positive Kurswende.