Deutsche Verkehrs-Zeitung

XXL

GDP Network Solutions: Gespräche mit möglichen Partnern in Österreich

Das vor einem Jahr an den Start gegangene Pharma-Stückgutnetz GDP Network Solutions bereitet die Expansion in weitere europäische Länder vor. Im Fokus stehen dabei zunächst Österreich und die Schweiz.

Die Schmutz-Engel

Nur perfekt saubere Tanks können für den Transport von Lebensmitteln und Chemikalien
eingesetzt werden. Erfahrene Reinigungsmitarbeiter sind daher ein Segen für die Branche.

Der Kisten-Couturier

Zimmern für das perfekte Outfit.

Der große Treck ins Elsass

Das Europaparlament ist erstmals seit Beginn der Pandemie nach Straßburg zurückgekehrt. Zunächst in kleiner Besetzung. Ob und wie sich die eingespielte Logistik der Volksvertretung nach der Pandemie ändern wird, ist offen.

Globale Speziallogistik im Dienst der Raumfahrt

Legendre Celtic liefert Raketentechnik aus Frankreich einmal um den halben Globus zum europäischen Weltraumbahnhof in Südamerika.

Bei der Kabelverlegung in der Tiefsee gibt es keine Lösung von der Stange

Das Internet ist für die weltweite Kommunikation unentbehrlich. Um Kabel dafür durch die Meere zu verlegen, muss vorher vieles erforscht und geplant werden. Außerdem sind spezielle Maschinen nötig.

Auf alten Strecken, aber neuen Gleisen

Das Förderprogramm in NRW für nicht bundeseigene Eisenbahnen (NE-Bahnen) sorgt auch für Verlagerungseffekte bei Transporten, die bisher auf der Straße stattgefunden haben.


Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus XXL

Wie von Geisterhand bewegt: Roboter in der Krankenhauslogistik

Fahrerlose Ver- und Entsorgung in Spitälern spart Personal und Wege. In Österreich arbeiten bereits mehrere Krankenhäuser mit dem System.


Neska sucht neue Logistik-Lösungen in der Pandemie

Der Standort Mannheim der Neska-Gruppe hat in der Pandemie nicht nur Versorgungsketten ­aufrechterhalten, sondern sich auch regional neu aufgestellt.


Schwerlasttransporte per Binnenschiff: Die unterschätzte Alternative

Das Potenzial der Binnenschifffahrt für Großraum- und ­Schwertransporte wächst in dem Maße, wie die Vorgaben für den ­Klimaschutz verschärft werden.

Die Fehmarnbeltquerung als "Lebensaufgabe"

Als Chefplaner der Deutschen Bahn kümmert sich Bernd Homfeldt seit mehr als einem Jahrzehnt um die Gleiszuführung der geplanten festen Fehmarnbeltquerung – eines der drei Top-Infrastrukturprojekte in Europa.