Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Hafen Helsinki verliert Gütermengen

Corona-bedingt ist der Güterumschlag im Hafen der finnischen Hauptstadt zurückgegangen. Weil aber Landesversorgung vom Seeweg abhängig ist, fiel der Rückgang nicht so gravierend aus wie anfangs erwartet.

Seehafen Rostock zeigt sich "Corona-resistent"

Nur leichter Rückgang von 2 Prozent beim Umschlag im vergangenen Jahr. Die universelle Aufstellung federt die Folgen von abnehmenden Mengen im RoRo- und Fährverkehr sowie bei flüssigen Massengütern ab.

Was das Post-Brexit-Abkommen zum Verkehr sagt

Der Handels- und Kooperationsvertrag zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich enthält auf seinen rund 1.300 Seiten auch Vorschriften für die Verkehrswirtschaft. Die DVZ gibt einen Überblick.

Cainiao nimmt erstmals Containerbuchungen an

Der Schritt sei eine Reaktion auf die weltweite Verknappung von Seecontainern, so das Unternehmen. Die Konditionen sind weitaus günstiger als die marktüblichen. Wie das bewerkstelligt werden soll, lässt das Unternehmen offen.

Aarhus legt bei Containern deutlich zu

Dänemarks wichtigster Handelshafen hat sich in der Pandemie bessere behauptet als mancher Wettbewerber. Insbesondere der Export hat zugelegt. Zugleich verbesserte sich die Klimabilanz des Seetransports.

Reedereien versuchen, Verlader und Spediteure zu besänftigen

Das World Shipping Council bemüht sich um eine Verbesserung der gestörten Beziehungen zwischen Containerreedereien und ihren Kunden, ohne jedoch auf die aktuellen Vorwürfe einzugehen: Vorige Woche rügten Verlader und Speditionsverbände die Vertragstreue der Reedereien und forderten die EU-Kommission zum Einschreiten auf.

Hafen in Wismar schlägt 12 Prozent weniger um

In der Corona-Krise hat der Ostseehafen Mengenverluste verkraften müssen. Aber auch Ereignisse, die nicht direkt mit der Pandemie zu hatten, drückten die Umschlagzahlen.

Interaktive Karte: Top-100-Häfen der Welt

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus See

RFH in Rostock steigert Umschlag um 6 Prozent

Neben dem Seehafen Rostock ist der Fracht- und Fischereihafen (RFH) der zweite Umschlagplatz an der Warnow. Im vergangenen Jahr gab es trotz Einschränkungen durch die Coronapandemie einen erfreulichen Mengenzuwachs in einigen Gütersegmenten.

Spotraten auf Asien-Europa-Routen erstmals über 10.000 US-Dollar

Laut Xeneta liegen die Preise aktuell 20 Prozent über den Angaben der Indizes. Die Zuschläge für Transporte von Asien nach Europa beliefen sich auf 1.000 US-Dollar. Auch die Raten auf der ostgehenden Transpazifikroute lägen über den angegebenen Werten.    

Hafenfusion in Frankreich auf der Zielgeraden

2013 schlossen sich die Häfen der Seine-Achse - Le Havre, Rouen und Paris - zum Verbund Haropa zusammen. Jetzt soll aus dem Verbund durch Fusion der größte Hafen Frankreichs entstehen.

Neue Dienste von One ins östliche Mittelmeer

Von Nordeuropa ins Mittelmeer und in die Marmara-Region führen zwei Liniendienste von One. Auf ihren Schleifen bedienen die Schiffe südliche Umladehäfen wie Tanger und Algeciras.