Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Seefrachten-Flash: Kontraktraten steigen sprunghaft

Bei den Neuabschlüssen länger laufender Verträge haben Linienreedereien gegenüber Großkunden weiterhin die Oberhand. Die angespannte Lage am Spotmarkt lässt vermuten, dass weitere Erhöhungen anstehen.

MSC hat Hamburg im Feeder-Fahrplan

Für den Hamburger Hafen bedeutet die Anbindung an den "Baltic Loop 3" eine Stärkung der Position als Drehscheibe für Containerverkehre mit der Ostseeregion. Vier MSC-Schiffe werden den Rundlauf bedienen.

Gaby Bornheim ist die erste Frau an der Spitze des VDR

Die gebürtige Bremerin folgt auf Alfred Hartmann, der sich nach sieben Jahren Amtszeit nicht wieder zur Wahl gestellt hat. Bornheim ist Chefin der familiengeführten Hamburger Reederei Peter Döhle Schiffahrts-KG.

Wie das globale Projekt Green Shipping gelingen könnte

Die Dekarbonisierung der Schifffahrt kann nur erreicht werden, wenn es zu einem gut aufeinander abgestimmten Zusammenspiel von vier Parametern kommt. Einen Ausblick gibt Carlos Jahn.

Südkoreanische Regierung sucht Käufer für HMM

Der asiatische Staat hält effektiv 70 Prozent der Unternehmensanteile und will diese bis zum Ende des ersten Quartals 2022 loswerden. Das Unternehmen, im Schifffahrtskonsortium The Alliance mit Hapag-Lloyd, ONE und Yang Ming assoziiert, ist nach Marktanteil die achtgrößte Containerreederei der Welt.

Spreizung maritimer Frachtraten könnte vor allem Mittelstand treffen

Im internationalen Seeverkehr läuft es nicht rund. Bei einer Konferenz des europäischen Verbandes der Hafenoperateure diskutierten die Teilnehmer über die Ursachen und Folgen.

Mehr Platz im Hafen Emmerich

In dem  Binnenhafen am Rhein ist eine 4.000 Quadratmeter große Erweiterungsfläche fertiggestellt worden. Außerdem konnte ein Vermarktungserfolg in der Logistik verbucht werden.

Weitere Meldungen aus See

Häfen sollen H2-Hubs werden

Deutschland soll H2-Land werden: Mit der nationalen Wasserstoffstrategie will die Bundesregierung den Grundstein für eine ganze Wasserstoffwirtschaft legen. Die Häfen könnten dabei zum wichtigen Zentrum der Wasserstoffproduktion werden.

Containerumschlag in China legt stark zu

Der Index der RWI-Wirtschaftsforscher und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik wurde im Oktober vor allem von einer Erholung in China getragen. In den Nordrange-Häfen gab es einen Rückgang. Weltweit betrachtet ist der Index seit Monaten nahezu konstant.

Carrier verbessern ihre Fahrplantreue nur unwesentlich

Gerade mal etwas mehr als ein Drittel aller Containerschiffe kam im Oktober 2021 nach Fahrplan an. Gleich vier Carrier bleiben unter einer Quote von 20 Prozent. Derzeit werden die Fahrpläne um mehr als eine Woche überschritten.

Linienreeder fahren im dritten Quartal erneut Rekordergebnisse ein

Die Carrier erzielen von Juli bis September ein addiertes EBIT, das beinahe die zusammengerechneten Betriebsergebnisse des ersten Halbjahres erreicht. Im laufenden Jahr kommen die Reeder auf knapp 80 Milliarden Dollar und verdoppeln damit in drei Quartalen das addierte EBIT der vergangenen zehn Jahre.