Deutsche Verkehrs-Zeitung

Logistikstandorte

Nordfrost: „Das Potenzial des Tiefwasserhafens besser nutzen“

Britta und Falk Bartels über die angespannte Abfertigungssituation in den deutschen Nordseehäfen, die Entwicklung umweltfreundlicher Lösungen und die aktuelle Lage in der Lebensmittellogistik.

Containerschiffe so unpünktlich wie nie zuvor

Nur noch jedes zweite Schiff läuft zum vorgesehenen Zeitpunkt in den Häfen ein. Die Pünktlichkeit sank im November zum vierten Mal in Folge auf den jeweils tiefsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen. Der zuverlässigste Carrier ist erneut Hamburg Süd, bei dem rund zwei Drittel der Schiffe pünktlich einlaufen.

Niedersachsens Häfen stärken

Wie kann die Hafenwirtschaft in Zukunft krisenfest aufgestellt werden?
 In einem Perspektivpapier schlägt die niedersächsische 
Landesregierung Strategien zu Klimaschutz, Digitalisierung und zum Ausbau der Hafeninfrastrukturen vor.

Friedrich Stuhrmann rückt in Geschäftsführung der Hamburg Port Authority

Die Geschäftsführung der HPA ist wieder komplett. Der Aufsichtsrat bestätigte die Auswahl des aktuellen Geschäftsführers der MSC Gate Bremerhaven GmbH & Co. KG.

Nachfolger auf Digitalkurs

André Heim ist neuer Geschäftsführer bei Seaports of Niedersachsen. Im Gespräch mit der DVZ erklärt der 41-jährige Diplom-Kaufmann warum Digitalisierung eine Konsequenz aus der Coronakrise ist.

J. Müller setzt auf Zellulose

Der Seehafen Brake baut die Lagerkapazitäten aus und plant den Schienenverkehr Richtung China.

Wilhelmshaven in Bewegung

Der Jade-Weser-Port plant die Steigerung von Produktivität und gibt Einblick in ein neues Forschungsprojekt zum vollautomatischen Rangiervorgang.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Logistikstandorte

Skandinavischer Führungsstil – vom Fang bis zum Teller

Royal Greenland in Cuxhaven will weltweit führender Anbieter von Meeresfrüchten aus dem Nordatlantik werden und gibt Einblick in seinen Führungsstil.

Südliches Hafendreieck stärkt die Wirtschaft der Region

Wie das südliche Hafendreieck die Wirtschaft der Region stärkt: Leer, Papenburg und Oldenburg planen den Ausbau der Standortattraktivität.

Aufkommensrückgang im Rostocker Hafen

Im ersten Halbjahr schrumpfte die Frachtmenge um fünf Prozent. Vor allem die Rückgänge bei der für den Hafen besonders wichtigen rollenden Fracht schlugen zu Buche. Im Stückgutbereich konnte ein Plus von 7 Prozent erzielt werden.

Unternehmensverband Hafen Hamburg wirbt für Eisenbahntunnel zwischen Dänemark und Schweden

Durch das Bauprojekt erhofft sich der Verband mehr Umschlag. In den vergangenen zehn Jahren hat der Hamburger Hafen massiv Feederverkehre aus dem Ostseeraum verloren. Ob der Tunnel realisiert wird, hängt mit davon ab, ob die Fehmarnbeltquerung kommen wird.