Deutsche Verkehrs-Zeitung

Valean will Moldawien und Ukraine neue Transportwege öffnen

Ein Bauer leert einen Eimer mit Hafer auf einem Feld nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew aus. (Foto: dpa/epa/Sergey Dolzhenko)
Artikel von Frank Hütten, Susanne Landwehr und Jan Naumann
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel von Frank Hütten, Susanne Landwehr und Jan Naumann
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

EU will Agrarexporte aus der Ukraine erleichtern

Die Getreidespeicher der Ukraine sind voll, aber der übliche Exportweg über die Schwarzmeerhäfen ist versperrt. Die EU-Kommission hat jetzt Vorschläge gemacht, was getan werden kann, um alternative Routen für die wichtigen Lieferungen zu etablieren.

Alternative Transportwege in die Ukraine gesucht

Die Blockade der ukrainischen Häfen durch den Krieg hat wichtige Handelsrouten für Im- und Export unterbrochen. Regierungsvertreter der Ukraine, Moldawiens und Rumäniens haben bei einer Videokonferenz mit EU-Verkehrskommissarin Adina Valean über mögliche Alternativen gesprochen.

Bahnspedition hält an der Nordroute fest

Die Mitglieder der International Rail Freight Business Association (IBS) bemühen sich darum, trotz des Ukraine-Konflikts die eurasische Landbrücke via Transsib weiterhin nutzen können. Bis Montag lief der Verkehr noch uneingeschränkt, sagt IBS-Vorstandsmitglied Tufan Khalaji im DVZ-Interview.