Deutsche Verkehrs-Zeitung

Nachhaltige Logistik

ICAO-Staaten streben Klimaschutzziel für Luftverkehr an

Die 193 Mitgliedsstaaten der UN-Organisation für den Luftverkehr könnten sich bei ihrer am 27. September beginnenden Generalversammlung auf das Ziel einigen, Fliegen bis 2050 klimaneutral zu machen. Im Europäischen Parlament sieht man die Klimaschutzbemühungen der ICAO mit Skepsis.

Flugrouten in der EU weiter nicht optimal

Die EU-Staaten kommen dem Ziel, das internationale Luftraummanagement zu verbessern, damit Flugzeuge weniger Umwege fliegen müssen, kaum näher. Auch beim Umwelt- und Klimaschutz im Luftverkehr ist noch einiges zu tun, wie aus einem am Mittwoch vorgestellten Bericht hervorgeht.

KV-Verband fordert Vorrang für „Energie-Züge“ in der EU

Was Deutschland mache und Polen vorhabe, sollte in der ganzen EU durchgesetzt werden, meint der internationale Verband UIRR. Als „Energie-Züge“ sieht er nicht nur Züge an, die Energieprodukte transportieren.

Klimaschutz: Was ein mittelständischer Spediteur leisten kann

Wenn es um Nachhaltigkeit in der Logistik geht, wird fast immer über alternative Antriebe gesprochen. Dabei können Transportunternehmen mit vielen anderen Maßnahmen ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten, wie ein bayerischer Mittelständler zeigt.

Klimaschutz und Wirtschaft müssen Hand in Hand gehen

Kritische Stimmen wurden beim Hermes-Klimaschutzforum laut, welches in der vergangenen Woche in Wien stattfand. Gefordert wird weniger politisches Wunsch-, sondern mehr Portfoliodenken – jede sinnvolle Technologie soll gefördert werden.

„Daten als Produkt verstehen und monetarisieren“

Im Interview erklärt Andreas Baader, Leiter des Geschäftsbereichs Supply Chain Management bei Genpact Deutschland, wie digitale Transformation und Nachhaltigkeit zusammenhängen.

Prof. ten Hompel: Decoupling macht ineffizienter

Bis Donnerstag dreht sich bei den Dortmunder Gesprächen alles um die zwei großen Zukunftsthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Einen inhaltlichen Vorgeschmack lieferten gestern bereits die Leiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML).

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Nachhaltige Logistik

Deutsche Bahn und Kia setzen auf Kreislaufwirtschaft

Mit einer strategischen Partnerschaft treiben der Autobauer Kia und die Deutsche Bahn die Kreislaufwirtschaft in der Elektromobilität weiter voran. Gebrauchte Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen sollen zu einem leistungsstarken Energiespeicher für grünen Strom aufbereitet werden.

Rostocks Hafenchef: „In kritische Infrastrukturen investieren“

Jens Aurel Scharner, Geschäftsführer der Rostock Port GmbH, erklärt im DVZ-Interview, wie der ­Standort künftig die ­Energieunabhängigkeit Deutschlands sichern will.

Nabu fordert schärfere Umwelt- und Klimavorgaben in der maritimen Industrie

Vor der am heutigen Dienstag in Hamburg beginnenden Schiffbaumesse SMM hat der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) strengere Vorgaben von Seiten der Weltschifffahrtsorganisation (IMO) eingefordert. Das derzeitige Klimaziel der IMO sei nicht mit den Pariser Klimaschutzzielen vereinbar.

Umfrage zum Lieferkettengesetz angelaufen

Ab 2023 tritt das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Kraft. Um den derzeitigen Umsetzungsstand und die konkreten Herausforderungen sichtbar zu machen, hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit dem Mannheimer Unternehmen Osapiens eine Umfrage gestartet.