Deutsche Verkehrs-Zeitung

Management & Recht

Spiel mit dem Feuer

Bei der DVZ-Digitalkonferenz zu Insolvenzen warnen Experten davor, die Insolvenzantragspflicht über den 30. April 2021 hinaus zu verlängern. Nur jedes fünfte Unternehmen profitiert davon.

Insolvenz-Update: Zahl der Anträge geht um ein Viertel zurück

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht wirkt sich weiter stark auf das Insolvenzgeschehen aus. Nichtsdestotrotz mussten im Januar 92 Unternehmen aus der Branche den Gang zum Amtsgericht antreten - besonders betroffen davon sind Transportunternehmen.

Die Logistik-AGB 2019 sind ein wichtiger Haftungsbaustein

Bei nicht über die ADSp abgedeckten Value Added Services greift erst einmal die unbegrenzte Haftung nach BGB-Werkvertragsrecht. Doch das kann verhindert werden.

EuGH klärt Anerkennung von Führerscheinen

Wenn jemandem in Deutschland wegen einer Trunkenheitsfahrt die Fahrerlaubnis entzogen wird, können die Behörden nach der Sperre ein medizinisch-psychologisches Gutachten fordern, bevor der Führerschein wieder benutzt werden darf. Wie der Fall bei Führerscheinen aus anderen EU-Staaten liegt, hat jetzt der Europäische Gerichtshof geklärt.

Übernahme der Ware ist zu dokumentieren

Werden Waren im Verlauf eines Transports umgeschlagen, sollte dies sowohl beim Ein- als auch beim Ausgang geprüft und dokumentiert werden. Anderenfalls muss der Transportunternehmner im Fall eines Verlusts unbegrenzt haften, hat das OLG Brandenburg entschieden.


Zoll kontrolliert Paketlieferdienste im Großraum Köln/Bonn

Seit den Morgenstunden wird flächendeckend überprüft, ob die Auslieferungsfahrer ordnungsgemäß angemeldet sind und den Mindestlohn erhalten. Über 70 Zollbeamte sind im Einsatz.

EuGH klärt Strafen für fehlende Fahrtenschreiberblätter

Der Europäische Gerichtshof hatte über die Frage zu entscheiden, ob ein Lkw-Fahrer pro Kontrolle nur einmal bestraft werden darf oder ob es eine Strafe für jeden Tag geben kann, für den die Fahrtenschreiberdaten nicht vorgelegt werden können.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Management & Recht

Eurotunnel bietet IT-Anwendung für Zollformalitäten an

Der neue Service soll es möglich machen, Lkw-Ladungen auch von anderen Zollstellen als Calais oder Dover abfertigen zu lassen. Das soll die Abfertigung von Transporten über den Ärmelkanal beschleunigen.

Nutzfahrzeug-Vermieter und Kubikx gründen Fleetloop

Drei mittelständische Nutzfahrzeug-Vermieter haben gemeinsam mit der Digital-Ausgründung von Schmitz Cargobull die Fleetloop GmbH gegründet. Ziel ist es, das Vermiet- und Werkstattnetz mit Franchisenehmern auszubauen.

Handelslogistik steht vor wichtiger Frage

Händler arbeiten aktuell intensiv an ihren Distributionssystemen. Es geht vor allem um die Frage, ob die Logistik separat oder integriert aufgestellt werden soll. Ein Gastbeitrag von Prof. Christoph Tripp.

Briten verzichten noch länger auf SPS-Kontrollen und Zolldokumente

Händler und Transportwirtschaft bekommen mehr Zeit, sich auf die neuen Grenzformalitäten bei Lieferungen aus der EU nach Großbritannien einzustellen. Die britische Regierung verschiebt einige Termine für die Einführung von Kontrollen um gut ein halbes Jahr nach hinten.