Deutsche Verkehrs-Zeitung

Management & Recht

Palettentausch: Forscher wollen Kosten transparent machen

Wissenschaftler der TU Darmstadt arbeiten daran, die Auswirkungen bestimmter Verhaltensweisen zu quantifizieren. Zudem analysieren sie den Einsatz von digitalen Plattformen. Ein Gastbeitrag von Prof. Ralf Elbert und Roland Lehner.

EU-Entsenderecht gilt auch im Straßengüterverkehr

Ab Februar 2022 gelten in der EU spezielle Regeln, wenn Transportmitarbeitern vom Arbeitgeber in andere Mitgliedstaaten geschickt werden. Doch auch die EU-Entsenderichtlinie von 1996 ist prinzipiell auf den Straßengüterverkehr anwendbar, hat der Europäische Gerichtshof entschieden.

Wie Logistikunternehmen Sportsponsoring als Hebel nutzen

Zahlreiche Logistik­unternehmen betreiben Sponsoring im Sportumfeld. Dabei unterscheiden sich die Gründe sowie Ziele stark. Aber wirkt sich diese Werbeform tatsächlich positiv auf das Geschäft aus?

Gift für die Eigenkapitalquote

Wegen neuer Rechnungslegungsvorschriften sind Konsignationslager bilanziell unattraktiv geworden. Ein Logistikdienstleister kann Abhilfe schaffen.

Halter haftet bei Entladung per Kran

Wenn beim Entladen eines LKW ein Schaden entsteht, muss der Halter unter bestimmten Umständen für den Schaden aufkommen. Denn ein LKW muss nicht fahren, um eine Betriebsgefahr zu verursachen – auch das Entladen gehört zum Betrieb, urteilt das OLG Köln.

Industrie und Handel schaffen Mehrwegstandard

Die Vielzahl der Transportverpackungen im Markt und verschiedene Qualitätskriterien erschweren die Abrechnung sowie das Heben von Effizienzpotenzialen. Unternehmen haben deshalb eine gemeinsame Lösung für die Belieferung der Handelszentrallager entwickelt.

Rückkehr der Rotorsegel

Der mit zwei Umweltpreisen ausgezeichnete Kapitän Rörd Braren, Inhaber der gleichnamigen Reederei, spricht über sein neustes nachhaltiges Projekt und darüber ob sich dieses künftig in der Branche etabliert. Auf der „Annika Braren“ sollen Auszubildende nicht nur die Technik des Flettner-Rotors kennenlernen, sondern auch weitere umweltfreundliche Methoden in der Schifffahrt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Management & Recht

Die nachhaltigen Schiffsantriebe der Zukunft: Windenergie und Solarzellen

In Schweden basteln Studierende an einem von der Regierung mitfinanzierten Schiffsmodell namens Oceanbird, das rein durch Windenenergie angetrieben werden soll. Wohingegegn die britische Reederei Sailcargo im Costa Rica einen dreimastigen Holzfrachter baut, dessen Notfall-Elektromotor von Solarkollektoren an Bord, Windrädern und Wellenenergiegeneratoren geladen werden soll. Eine Zusammenfassung mit Videos.

VW nimmt Anlage für Batterielogistik in Betrieb

Der Autobauer hat in seinem Zwickauer Werk eine neue Logistikanlage gestartet. Damit lassen sich Batteriesysteme vollautomatisch von den ankommenden Zügen abladen. Sie sei der letzte Baustein einer „grünen Logistikkette“ von Polen über Braunschweig nach Sachsen.

Leitfaden für Warentransport nach Großbritannien liegt auf Deutsch vor

In einem Monat endet die Brexit-Übergangsperiode. In ihrem Leitfaden erläutert die britische Regierung, was dann beim Transport von Gütern über den Ärmelkanal zu beachten ist.

EU überarbeitet Regeln für Exporte von Dual-Use-Gütern

Seit die aktuelle Exportkontrollverordnung 2009 beschlossen wurde, sind neue Produkte auf den Markt gekommen, die außer für zivile Zwecke auch anders eingesetzt werden können, etwa zur Überwachung von Menschen. Das betrifft zum Beispiel Computer und Drohnen. Die Gesetzesreform regelt die Ausfuhrbedingungen für solche Güter.