Deutsche Verkehrs-Zeitung

Schwergut

Der „47“ stößt allen sauer auf

Die Änderung des Pragrafen 47 StVO erschwert das Genehmigungsverfahren für Großraum- und Schwertransporte. Die Branche bräuchte vielmehr administrative Erleichterungen, findet Lutz Lauenroth.

Großanlagenbau: VDMA muss Prognose revidieren

Schwergutspezialisten müssen sich auf einen Rückgang der Auftragseingänge in dem Segment einstellen. „Viele Projekte werden nun neu bewertet werden“, sagt Jürgen Nowicki von der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau.

Zech-Gruppe erwirbt Spedition Mahlstedt

Die Delmenhorster Spedition ist gerettet. Sie wird von der Bremer Zech-Gruppe übernommen und mit der bereits im Oktober 2019 gekauften Spedition W&F Franke unter dem Dach der Zech Logistik zusammengeführt.

Dry Bulk Terminals: Feport und DBTG wollen Kräfte bündeln

Um sich in Politik und Transportwirtschaft mehr Gehör zu verschaffen, wollen die Föderation der privaten europäischen Hafenoperateure (Feport) und die International Dry Bulk Terminals Group (DBTG) enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde gestern unterzeichnet.

Viele Hindernisse für Bahntransporte

Die Beförderung von Schwergut auf der Schiene wird vor immer größere Herausforderungen gestellt. Und die Regierung legt die Hürden noch höher.

Für die Projektspedition steht die Corona-Flaute noch bevor

Der Wettbewerb im Projektladungsmarkt wird rauer. Die Player stellen sich auf ein schwieriges Jahr 2021 ein. Der Preisdruck steigt bereits spürbar.

Sorge um wirtschaftliche Auslastung

Coronakrise, Auftragslage, Genehmigungsverfahren - die DVZ hat sich mit ihrer traditionellen Marktumfrage in der Branche umgehört. Aus den Antworten auf die gestellten Fragen geht unisono hervor, dass die Unternehmen vor ungewohnt vielen und hohen Hindernissen stehen. Dies führt zu einer beträchtlichen Unsicherheit.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schwergut

Schwergutpraktiker sehen Schwachstellen beim Rechtsrahmen

Großraum- und Schwertransporteure bewegen sich in einem streng regulierten Umfeld. An zahlreichen Vorschriften wird derzeit gearbeitet - aber nicht alle Vorstellungen der Politik und Verwaltung decken sich mit den Bedürfnissen der Praktiker.

Antwerpen plant mit Breakbulk

Der belgische Hafen an der Schelde gilt als einer der wichtigsten Breakbulkhäfen in Europa. Zur Coronalage und den strategischen Planungen äußert sich Luc Arnouts, verantwortlich für die internationalen Beziehungen.

Der „47“ stößt allen sauer auf

Die Änderung des Pragrafen 47 StVO erschwert das Genehmigungsverfahren für Großraum- und Schwertransporte. Die Branche bräuchte vielmehr administrative Erleichterungen, findet Lutz Lauenroth.

Großanlagenbau: VDMA muss Prognose revidieren

Schwergutspezialisten müssen sich auf einen Rückgang der Auftragseingänge in dem Segment einstellen. „Viele Projekte werden nun neu bewertet werden“, sagt Jürgen Nowicki von der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau.