Schwergut

Deugro und Nordfrost planen Projekt-Hub Wilhelmshaven

Mit vereinten Kräften wollen die Projektspedition und der Kühllogistiker den Schwergutumschlag über Wilhelmshaven für Windenergie- und Netzausbauprojekte forcieren. Dafür richten sie vor Ort ein sogenanntes Green Energy Logistics Hub ein.

Projektverlader ziehen kritische Bilanz

Vertreter deutscher Großanlagenbauer bemängeln eine zu geringe Kundenorientierung und Qualität in der Logistik. Mangelnde Kommunikation und Termintreue hätten die Lieferketten- und Produktionsprobleme verschärft. Auch von Genehmigungsbehörden fühlen sie sich bisweilen im Stich gelassen.

Mehr Flächen für Windkraftanlagen

Bundesverkehrsminister Volker Wissing und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck haben sich darauf verständigt, mehr Fläche für den Bau von Windkraftanlagen zu schaffen. Dafür haben sie die Sperrflächen des Drehfunkfeuers reduziert.

DB Cargo beliefert Arcelor Mittal effizienter und umweltschonender

Mit einer verbesserten Entladeanlage gelingt es der Güterbahn, die Umweltbelastung bei der Anlieferung der Rohstoffe im Stahlwerk Eisenhüttenstadt zu verringern. Außerdem sorgen leichtere Waggons und Spezialcontainer für eine bessere Auslastung der Züge.

DVZ-Marktumfrage: „Es wurde uns noch nie so schwer gemacht wie heute“

Behördenwillkür und schikanöse Kontrollen, übertriebene und nicht mehr nachvollziehbare Auflagen, ein einseitiges schlechtes Image, spät zahlende Kunden oder Planlosigkeit und Arroganz von Regierungspolitikern – die Liste der größten Ärgernisse für die Großraum- und Schwertransportbranche (GST) ist lang. Das zeigt die aktuelle DVZ-Marktumfrage.

BSK wird zum Bundesverband

Die Gewerbeorganisation der Schwertransporteure gibt sich eine neue Struktur. Mit einem neuen Arbeitskreis will sie Verbesserungen für das umstrittene Genehmigungsverfahren erreichen. Gleichzeitig erneuert sie ihre Kritik am gewünschten Verlagerungszwang.

BSK-Chef Helmut Schgeiner: „Das Geschäft ist unglaublich zäh“

Der neue Geschäftsführer der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten spricht mit der DVZ über die Lage des Schwertransportgewerbes, die Herausforderungen und eine unselige Allianz.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schwergut

Projektlogistik: Im Dschungel der Bürokratie

Der Aufwand für Zertifizierung und Dokumentation entlang der Transportkette wächst und wächst. Dabei fallen viele 
Doppelprüfungen an, die die Projektabläufe unnötig in die Länge ziehen, beklagt die Sachverständigenfirma Mund + Bruns.

Schwergutfirmen im Überblick 2022

Die Unternehmen der Großraum- und Schwergutbranche bieten ein breites Spektrum an Dienstleistungen. Nach Postleitzahlen und Ländern sortiert gibt die Aufstellung vielfältige Informationen über Kontakte und Fuhrparks, die auf den Angaben der teilnehmenden Unternehmen beruhen.

Domizilwechsel in großem Stil

Ein Umzug ist immer ein besonderes Ereignis. Das gilt umso mehr, wenn ein Haus im Ganzen zu transportieren ist. Dann sind gute Planung und Zentimeterarbeit gefragt.

Fertiggaragen schippern über die Donau

Schwere und übergroße Transporte sind auf dem Wasser besser aufgehoben als auf der Straße. Dafür müssen aber die Voraussetzungen stimmen - etwa der Abstand zwischen Baustelle und Wasseranschluss.