04.04.2023 | Kühne Logistics University, Hamburg

3. DVZ Sustainability Day

Übersicht

Der Wettbewerb um die bessere Zukunft ist in vollem Gange. Mehr Nachhaltigkeit in der Logistik wird hierbei einer der zentralen Schlüssel sein. Gute Ideen und schlaue Geschäftsmodelle zahlen auf die Reputation der Logistik als Lösungsbringer ein. Jetzt muss angepackt werden. Reden hilft, aber nur das Handeln bringt die Veränderung.

Die Logistik findet hier ihre Berufung. Sie ist schon immer der operativen Umsetzung verpflichtet und verbindet als Querschnittsfunktion der Wirtschaft alle relevanten Akteure. So kann z.B. der schnelle Umstieg auf erneuerbare Energien der Enabler für Energieautarkie der Logistik-Hubs und zugleich für den Flotteneinsatz von E-Lkw werden. Kooperation ist dabei King.

Unsere Lieferketten werden sich verändern. Nicht in der Gestalt einer fundamentalen De-Globalisierung, eher schrittweise und auf sensible Branchen fokussiert. Auch hier spielt die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Das neue Verständnis einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft macht vor allem die Logistikdienstleister zu gefragten Partnern. Sie diskutieren und gestalten die neuen Abläufe gemeinsam mit ihren Kunden aus Industrie und Handel.

Der 3. DVZ Sustainability Day zeigt, was erreicht wurde, in welchen Disziplinen die Logistik jetzt eine Transformation braucht und was die Vorreiter zu bieten haben. Dabei spielen die Bewerber zum Hanse Globe, dem Nachhaltigkeitspreis der Logistik-Initiative Hamburg, eine besondere Rolle.

Hinter dem Event versammeln sich mit dem BWVL, der Logistik-Initiative Hamburg und der KLU Kühne Logistics University hoch relevante und sich ergänzende Initiativen und Institutionen.

In Kooperation mit:

Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik e.V.
KLU Kühne Logistics Universität
Logistikinitiative Hamburg

Mit freundlicher Unterstützung von:

Lufthansa Industry Solutions
TIP Group
TIP Group