Deutsche Verkehrs-Zeitung

Happy Birthday DVZ!

Am 10. Juli 1947 erschien zum ersten Mal eine Ausgabe der Deutschen Verkehrs-Zeitung, damals mit dem Untertitel „Allgemeiner Transport- und Speditionsanzeiger“. 75 Jahre später ist die DVZ immer noch quicklebendig – ein fester Bestandteil der deutschen Transport- und Logistikwirtschaft. Das ist für Verlag und Redaktion ein Grund zum Feiern!

Auf dieser Jubiläums-Webseite werfen wir zunächst einen Blick zurück auf die Anfänge der Zeitung, zeigen, welche Erfahrungen, Erinnerungen und Erwartungen Leserinnen und Leser mit der DVZ verbinden. Und wir spekulieren ein wenig, wie die Zukunft einzelner Logistikbereiche aussehen könnte. Bis zur geplanten Geburtstagsfeier im September soll die Zahl der Beiträge auf der Webseite kontinuierlich steigen. Schauen Sie einfach immer mal wieder rein!

DVZ – To be continued!

Straßengüterverkehr 2050: Das Jahr der KI-Transportunternehmen

Inflation, Krieg, Fahrermangel und Klimaschutzvorgaben: Straßengüterverkehrsunternehmen stehen vor vielen Herausforderungen. Wie mag die Zukunft der Branche 2050 aussehen, dem Jahr, auf das die EU-Klimaschutzstrategie ausgerichtet ist? DVZ-Redakteur Sven Bennühr wagt einen Blick in die Kristallkugel.

Logistik im Jahr 2050: Die Zukunft sind Parallelwelten

Das Supply-Chain-Management 2050 wird nicht nur vom rasanten technischen Fortschritt geprägt sein. Ebenso beeinflussen gesellschaftliche und politische Entwicklungen die Versorgungsnetze von morgen.

„Um die Zukunft der Logistik muss man sich keine Sorgen machen“

Seit April 2019 ist Sebastian Reimann Chefredakteur der DVZ, seit 2005 ist er Mitglied der Redaktion. Wie sich sein Blick auf die Logistik über die Jahre verändert hat und was sonst noch hätte aus ihm werden können, verrät er im Interview mit DVZ-Volontärin Amelie Bauer.

Binnenschifffahrt im Jahr 2050: Automatisierung und Digitalisierung können vieles ändern

Das Binnenschiff gilt als umweltfreundlicher Verkehrsträger, durch den sich die Klimabilanz des Gütertransports verbessern lässt. In den vergangenen Jahren hat der Verkehrsträger aber sogar noch Volumen verloren. Digitale Technologien sollen den Trend in der Zukunft umkehren.

Die DVZ wird 75: Uwe Berndt gratuliert

Gute Kommunikation sei der Schlüssel zu fruchtbaren Beziehungen und unternehmerischem Erfolg, sagt Uwe Berndt, Gründer und CEO von Mainblick, einer Kommunikationsagentur für die Logistik. In seiner Videobotschaft analysiert der Experte, wie sich die DVZ bei der Kommunikation mit und über die Branche so schlägt und er verrät, warum er die Zeitung liest.

Die DVZ wird 75: Anna Deparnay-Grunenberg gratuliert

Anna Deparnay-Grunenberg (Grüne) wurde 2019 ins Europäische Parlament gewählt. Dort engagiert sich die Abgeordnete aus dem Wahlkreis Stuttgart, die französische, deutsche und schweizerische Wurzeln hat, vor allem im Verkehrsausschuss. In Brüssel hat sie nicht nur den parlamentarischen Betrieb, sondern auch die DVZ kennengelernt.

Seeschifffahrt 2050: Wenn der Container zum Kunden wird

Wie wird eine bessere Datenverfügbarkeit unseren Blick auf den Container ändern? Und warum sollten wir schon jetzt mit dem Umdenken anfangen? Antworten liefert Jan-Olaf Probst, Business Director für Containerschiffe bei DNV, in einem Gastbeitrag.

Die DVZ wird 75: Thomas Wimmer gratuliert

Thomas Wimmer ist seit mehr als zwei Jahrzehnten für die Bundesvereinigung Logistik aktiv. Seit März 2020 ist er Vorsitzender des Vorstands. BVL und DVZ sind einander seit vielen Jahren treue Wegbegleiter. Gut findet er, dass es bei der DVZ auch manchmal menschelt.