Deutsche Verkehrs-Zeitung

Tarif-Clinch zwischen Verdi und der HHLA

Die Gewerkschaft Verdi hat bei der HHLA-Tochter SCA/SCB zum Warnstreik aufgerufen. (Foto: iStock)
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

Streik gegen Lohnsenkung bei Metro Logistics in Reichenbach

Der Wareneingang und einige weitere Abteilungen des Betriebs sollen komplett lahmliegen. Die Beschäftigten sollen nach der Kündigung des Haustarifes mit dem schlechter vergüteten Logistiktarifvertrag Thüringen bezahlt werden.

HHLA baut Automatisierungs-Know-how aus

Zur weiteren Umsetzung ihrer auf Wachstum und Innovation ausgerichteten Strategie beteiligt sich die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) mehrheitlich an der Isam AG. Das 1983 gegründete Unternehmen ist ein weltweit tätiger Spezialist für Automatisierungstechnik und soll nun die  Automatisierungsaktivitäten der HHLA unterstützen.

LBS und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss

Die Verhandlungen zwischen der Interessenvertretung der bayerischen Spediteure und der Gewerkschaft forderten von beiden Tarifpartnern Zugeständnisse. Bis Anfang März 2022 steigen Löhne und Gehälter in zwei Schritten um insgesamt 3,4 Prozent. Und im Dezember gibt es eine Corona-Prämie.