Deutsche Verkehrs-Zeitung

Poul Hestbaek zieht 100-Tage-Bilanz

Der Hamburg-Süd-Chef spricht im großen DVZ-Interview über Klimaschutz in der Schifffahrt; das ungewohnte Gefühl, die volle Verantwortung zu tragen – und erklärt, warum die Linienreederei als eigene Marke am Markt bestehen bleiben wird. (Foto: Hamburg Süd/Christoph Börries)
Artikel
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

Arnt Vespermann verlässt Hamburg Süd

Ende des ersten Quartals wird der Manager die Geschäfte an den langjährigen Hamburg Süd-Manager und CCO Poul Hestbaek übergeben. Vespermann war mehr als 20 Jahre für die Reederei tätig.

Vespermann wird Chef der Offen Group

Der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung der Reederei Hamburg Süd wird am 1. Januar 2022 Nachfolger von Claus-Peter Offen, der sich aus dem operativen Geschäft seines Unternehmens zurückzieht.