Deutsche Verkehrs-Zeitung

Container

Güterumschlag in deutschen Seehäfen um 1,7 Prozent gestiegen

Im Jahr 2018 ist der Güterumschlag in deutschen Seehäfen trotz der Handelshemmnisse um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden 304,7 Mio. t Güter verladen. 2017 waren es 299,5 Mio. t.

Eurogate fährt Intermodalzüge ab Rotterdam

Eurogate, der Terminalbetreiber und Anbieter intermodaler Transportleistung im Seehafenhinterlandverkehr, weitet sein Bahnangebot aus.

Vorsicht mit Pin-Code bei der Containerübergabe

Reedereien haften grundsätzlich für Ladungsverluste durch Falschauslieferung, wenn sie nicht nachweisen können, dass der Seehafenspediteur die Ladung physisch übernommen hat. Das belegen zwei Gerichtsurteile aus Deutschland und England.

Containerumschlag-Index sinkt im Februar stark

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist nach der aktuellen Schnellschätzung im Februar auf 133,9 gefallen. Dies ist der viertstärkste bisher beobachtete monatliche Rückgang.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Container

Unifeeder eröffnet Depot in Wien

Der Shortsea-Operator Unifeeder hat in Wien ein Containerdepot eingerichtet, um von dort aus Kunden mit palettenbreiten 45-Fuß-Containern zu versorgen, die intermodale Lösungen für ihre Exporte bevorzugen. Das Depot ermöglicht, Boxen auch kurzfristig für Transporte bereitzustellen.

Hafenkonzern aus Singapur greift nach Containerterminal Gdansk

Der Hafenbetreiber PSA International (PSA) aus Singapur, der Polish Development Fund (PFR) und der von IFM Investors verwaltete IFM Global Infrastructure Fund wollen neue Eigentümer des DCT Gdansk werden. Der Erwerb der bisher von australischen Anlegern gehaltenen Anteile steht noch unter dem Vorbehalt der formellen Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden.

Contship verhandelt über MCT-Verkauf

Contship Italia verhandelt mit MSC über den Verkauf des 50-prozentigen Anteils an CSM Italia Gate. Das Unternehmen kontrolliert MCT - Medcenter Container Terminal, das für den Betrieb des Containerterminals im Hafen von Gioia Tauro zuständig ist.

Maersk verschärft Regeln für die Stauung

Wie gefährliche Güter für den Seeverkehr verpackt, gekennzeichnet und gestaut werden, ist im International Maritime Dangerous Goods Code (IMDG-Code) detailliert geregelt. Doch die Vorgaben des Codes und der ergänzenden Vorschriften sind nicht streng genug. So sieht es die Reederei Maersk und hat ihre Anforderungen an die Stauung von Gefahrgut verschärft.