Deutsche Verkehrs-Zeitung

Infrastruktur

BMVI erhöht Druck auf die Bahn

Frühmorgens trifft sich der Verkehrsminister mit der Spitze der Bahn - und bestellt den Vorstand gleich ein weiteres Mal zum Rapport. Der Druck ist groß, doch die viele Veränderungen auf der Schiene brauchen Zeit.

Städtebund beklagt Investitionsstau

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) mahnt mehr Investitionen an. Denn im vergangenen Jahr betrug der Rückstand 159 Mrd. EUR. Bei der Digitalisierung stützt DStGB-Präsident und Bürgermeister, Uwe Brandl, den CSU-Vorschlag, eine staatliche Gesellschaft für den Ausbau der digitalen Infrastruktur zu gründen.

Grünes Licht für Fehmarnbelttunnel

Der Bau des Fehmarnbelttunnels zwischen Dänemark und Deutschland wird wohl nicht vor 2020 beginnen. Grund ist, dass es derzeit auf deutscher Seite rund 12.600 Einwendungen gegen das Planfestellungsverfahren gibt. Dennoch ist das Projekt einen wichtigen Schritt weiter: Der Entwurf des Planfeststellungsbeschlusses durchläuft gerade die letzte Qualitätskontrolle.

Gericht annulliert Finanzierungsmodell des Fehmarnbelt-Projekts

Das umstrittene Projekt der festen Fehmarnbelt-Querung hat einen Rückschlag erlitten. Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat am Donnerstag die Genehmigung des Finanzierungsmodells für die Querung annulliert, die die EU-Kommission 2015 zugelassen hatte. Geklagt hatten die Reedereien Scandlines und Stena Line.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Infrastruktur

Vorfahrt für Berlins Firmen

Das Berliner Mobilitätsgesetz setzt einseitig auf das Fahrrad. Es braucht eine Idee für den Wirtschaftsverkehr.

Bau der A20 verzögert sich weiter

Der Bau der Autobahn 20 im Norden kommt nur zögerlich voran. Jetzt hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ein Urteil zu einem Teilstück gesprochen. Die Umweltverbände BUND und Nabu hatten geklagt.

Verkehrsstaatssekretär: 30 Mrd. EUR für die digitale Sicherungstechnik auf der Schiene nötig

Vekehrsstaatssekretär Enak Ferlemann (CDU) sagte beim parlamentarischen Abend des Deutschen Verkehrsforums, dass die Umstellung auf die digitale Leit- und Sicherungstechnik bis 2040 dauern werde. Er stellte in Aussicht, dass der Bund in die Finanzierung von Bordinstallationen für Fahrzeuge einsteigen werde.

BMVI fördert Aufbau von Ladesäulen

Mit einem dritten Aufruf fördert das Bundesverkehrsministerium weiter den Aufbau von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur. Anträge können bis Ende Februar 2019 gestellt werden. Das Fördervolumen beträgt 70 Mio. EUR.