Deutsche Verkehrs-Zeitung

Infrastruktur

Lettland baut Autobahn von Riga nach Litauen aus

Kurz hinter der lettischen Haupt- und Hafenstadt führt die E67/A7 derzeit durch die Stadt Kekava. Dieser Engpass soll beseitigt werden, auch mit finanzieller Unterstützung der EU.

EU gibt grünes Licht für deutsches Corona-Wiederaufbauprogramm

25,6 Milliarden Euro Zuschüsse soll Deutschland aus dem EU-Programm "Next Generation EU" erhalten. Davon will die Bundesregierung auch zahlreiche Verkehrsprojekte finanzieren.

EP-Verkehrsausschuss trägt Eurovignetten-Kompromiss mit

Der Knall ist ausgeblieben: Der zwischen Europaparlamentariern und EU-Staaten ausgehandelte Kompromisstext für eine neue Wegekostenrichtlinie hat trotz breiter Kritik eine Mehrheit im EP-Verkehrsausschuss bekommen. In trockenen Tüchern ist das Gesetzesvorhaben damit aber noch nicht.

EU-Kommission will verbindliche Vorgaben für Tank- und Ladeinfrastruktur

Lkw, Lieferwagen, See- und Binnenschiffe sowie Flugzeuge sollen in regelmäßigen Abständen innerhalb des transeuropäischen Verkehrsnetzes mit Strom, Wasserstoff oder Flüssigerdgas (LNG) versorgt werden können. Gesetzliche Vorgaben dafür will die EU-Kommission kommenden Mittwoch vorschlagen.

EP fordert mehr Tempo bei Einführung von Bahnleitsystem ERTMS

Die Technologie kann nach Meinung der Europaabgeordneten die Kapazität des europäischen Bahnnetzes um bis zu 30 Prozent steigern. Sie soll bis 2030 auf Europas Kernstrecken installiert sein. Doch dieser Zeitplan ist nicht zu halten, wenn der Roll-out weiter so schleppend läuft wie bisher, warnt das Parlament.

CEF-Fördermittel: Neue Ausschreibungen im September

Das Europäische Parlament hat das Mehrjahresbudget für die Connecting Europe Facility (CEF), das wichtigste EU-Förderinstrument für Verkehrsprojekte, verabschiedet. Projektträger können neue Anträge auf Unterstützung schon vorbereiten.

Neue Rheinbrücke bei Mainz: Ein Bauwerk für die nächsten 100 Jahre

Die Autobahnverbindung zwischen Mainz und Wiesbaden ist ein wesentlicher Bestandteil des Verkehrsnetzes im dicht besiedelten Rhein-Main-Gebiet. Im Dezember soll das letzte Teilstück der neuen Brücke fertig sein.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Infrastruktur

Dänemark investiert in Verkehrsinfrastruktur

Umgerechnet 14,2 Milliarden Euro nimmt das Land in die Hand, um bis 2035 Schienen- und Straßenverbindungen auszubauen. Darauf haben sich die Parlamentsparteien verständigt.

A43: Brücke über den Rhein-Herne-Kanal für Lkw-Verkehr gesperrt

Ab November 2021 wird eine Schrankenanlage installiert, die zu schwere Fahrzeuge aus dem Verkehr herausfiltert. Bis zur Fertigstellung des Neubaus werden rund sechs Jahre vergehen – Fuhrunternehmen müssen mit größeren Umwegen kalkulieren.

A66: Brückensperrung im Rhein-Main-Gebiet

Am vergangenen Freitag sperrte die Polizei die marode Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden komplett für den Verkehr. Davon betroffen sind auch die B263 sowie die Bahngleise, die unter der Brücke durchführen. Ein Verkehrschaos wird befürchtet.

EU fördert schwimmendes LNG-Terminal

Vor der nordgriechischen Küste soll 2022 ein schwimmendes Terminal in Betrieb gehen, über das Flüssigerdgas, zukünftig aber auch Wasserstoff angeliefert und in das europäische Gasnetz eingespeist werden kann. Die EU-Kommission sieht das als positiv für die sichere Energieversorgung in ganz Südosteuropa und hat Fördermittel für das Projekt genehmigt.