Deutsche Verkehrs-Zeitung

Infrastruktur

Hessen verlängert den Elektro-Highway

Die weitere Elektrifizierung der A5 zwischen Langen und Weiterstadt ist beschlossene Sache. Laut der hessischen Verkehrsbehörde Hessen Mobil ist das Oberleitungs-Projekt eine vielversprechende Lösung für den Einsatz von Elektro-LKW auf der langen Strecke.

BASF-Logistikchef: „Die neue Welt ist von Amazon geprägt“

Ralf Busche leitet seit Januar die Logistik der BASF-Standorte Ludwigshafen, Schwarzheide und Antwerpen. Im DVZ-Interview spricht er über den Einfluss privater Einkaufsgewohnheiten auf B2B-Prozesse, seine Unzufriedenheit mit der Verkehrspolitik und über ein Schiffsprojekt.

Ost-West-Wir: Scheuer stellt Buchprojekt zur Deutschen Einheit vor

Verkehrsprojekte Deutsche Einheit - da geht es um Planungen, Geld und Technik. Das Bundesverkehrsministerium hat sich dem Thema anlässlich der Feierlichkeiten zu 30 Jahre Wiedervereinigung einmal anders genähert: Mit Bildern und Geschichten von Menschen, die an den Projekten mitgewirkt haben.

A7 und A46: Brückenneubau-Projekte starten

Die Fleher Brücke ist seit Jahren ein Sanierungsfall. Nun steht fest: Die wichtige Rheinquerung an der A46 muss ersetzt werden. Auch die Neubaupläne der Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal erreichen die nächste Etappe.

„Betonkrebs“ verursacht Millionenschäden an Autobahnen

Die Sanierung von Schäden, die durch eine Alkali-Kieselsäure-Reaktion entstehen, wird den Bund bis zu 1 Mrd. EUR kosten. Grünen-Verkehrsexperte Stephan Kühn wirft dem Bundesverkehrsministerium vor, dass es sich um das Problem zu lange nicht gekümmert hat.

Analyse: Kosten für ein europaweites Ladenetzwerk für E-LKW oder H2-Tankstellen

Soll die Verkehrswende gelingen, muss sich auch der CO₂-Ausstoß schwerer Lastwagen spürbar verringern. Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben bräuchten aber eine eigene Infrastruktur. Doch wie teuer wäre das? Eine Analyse der Beratungsfirma PWC „Strategy&“.

Hessische Wirtschaft befürwortet weiteren Ausbau der A49

Die A49 soll nach dem geplanten Lückenschluss Kassel und Gießen miteinander verbinden. Doch Umwelt- und Klimaschützer kämpfen gegen die damit verbundene Rodung des Dannenröder Waldes nahe Homberg/Ohm. Wirtschaftlich hingegen könnte der Ausbau, die Logistik verbessern und bei der Fachkräftegewinnung helfen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Infrastruktur

Neue Donaubrücke für den Schwerlastverkehr eröffnet

LKW über 20 t Gewicht müssen auf dem Weg vom ungarischen Komarom zum slowakischen Hafen von Komarno bisher lange Umwege fahren, weil sie für die alte Donau-Brücke zu schwer sind. Das ändert sich jetzt mit der Eröffnung der neuen Monostor-Brücke. Die soll auch Vorteile für die Binnenschifffahrt bringen.

EU-Rechnungshof kritisiert Umgang mit chinesischen Investitionen

Die Prüfer haben Risiken und Chancen der meist staatlich gelenkten chinesischen Engagements in strategisch wichtigen Sektoren wie der Verkehrsinfrastruktur analysiert. Außerdem haben sie versucht, eine Übersicht über den Umfang der Investitionen zu bekommen.

Mitgliedstaaten wollen EU-Budget für Verkehrsinfrastruktur kürzen

Die EU-Kommission soll im kommenden Jahr weniger Geld für langfristige Projekte zusagen dürfen, als in deren Haushaltsentwurf vorgesehen ist, meinen die EU-Staaten. Bei den Kürzungen geht es um einen dreistelligen Millionenbetrag.

FDP will dem Bundestag den Straßenbau übertragen

Die FDP-Abgeordneten Torsten Herbst und Frank Sitta sowie der ehemalige hessische Verkehrsminister Diester Posch haben einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem sie Infrastrukturprojekte schneller realisieren möchten. Sie halten die bisherigen Gesetze der Regierung zur Planungsbeschleunigung für unzureichend.