Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Die Digitalisierung des Straßengüterverkehrs braucht Standards

Für kaum eine andere Branche kann die Umstellung auf digitale Prozesse so viele Prozessgewinne bringen, wie für den Straßengüterverkehr. Doch der Wildwuchs der Systeme macht viele potenzielle Vorteile wieder zunichte. Eine Bestandsaufnahme von BGL-Vorstandssprecher Prof. Dirk Engelhardt

Der lange Schatten der PKW-Maut

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft schiebt viele Diskussionen über die künftige Richtung der Verkehrspolitik an. Beim derzeit wichtigsten, konkreten Gesetzesvorhaben zeigt sie aber keine Initiative. Frank Hütten zieht eine Halbzeitbilanz der Ratspräsidentschaft.

Hier hilft König Kunde dem Dienstleister gerade aufs Pferd

Wenn Fahrer endlich ohne Aussteigen ins Kombiterminal kommen, ist das ein Grund zur Freude. DVZ-Redakteur Heinrich Klotz hätte sich allerdings gerne früher gefreut.

Der Kraftstoffmix ist die Lösung

Der Straßengüterverkehr braucht eine echte Antriebsalternative. Doch die Zukunft wird nicht nur einem Kraftstoff gehören - und auch Brückentechnologien haben ihre Berechtigung, ist DVZ-Redakteur Sven Bennühr überzeugt.

Gaia X braucht mehr Zuwendung

Das europäische Cloud-Projekt kommt nicht so recht in Gang. Das ist bedauerlich, denn es bietet zusammen mit dem Industrial Data Space enorme Chancen für die Logistikwirtschaft. Ein Kommentar von Robert Kümmerlen.

EU sollte Coronahilfen wettbewerbsneutral regeln

Die Bundesregierung unternimmt weiterhin nichts, um die nicht zum DB-Konzern gehörenden Bahnen für Pandemiefolgen zu entschädigen. Um den Wettbewerb zu erhalten, sollte die EU-Kommission Ausgleichszahlungen regeln.

Bahn braucht Spedition im Ladungsverkehr

Mit stärkerem Engagement in der Logistik soll die Güterbahn ­Marktanteile und Rentabilität zurückgewinnen. In Partnerschaften dürfte das Vorhaben besser gelingen als im Alleingang. Ein Leitartikel von Timon Heinrici.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Sennder wird ein ernst zu nehmender Wettbewerber

Ein Kommentar von DVZ-Redakteur Lutz Lauenroth zum Wachstum der digitalen Plattform Sennder.

„Die Digitalisierung verändert die Projektlogistikbranche zu ihrem Nachteil“


Holger Dechant ist davon überzeugt, dass die Branche von persönlicher Kommunikation lebt. Die Pandemie hat zu einem überfälligen Digitalisierungsschub geführt. Doch diese Entwicklung hat durchaus auch Nachteile. Ein Kommentar.

Digitalisierung ist kein Selbstläufer

Ohne ein digitales Leistungsportfolio können Unternehmen der Breakbulk-Branche kaum noch wettbewerbsfähig am Markt auftreten. Doch Digitalisierung kann auch eine große Last sein, meint DVZ-Redakteur Oliver Link.

Bahn-Binnenmarkt gelingt nur mit Geld und Gesetzen

Das Bundesverkehrsministerium will heute mit der „Berliner Erklärung“ die EU-Verkehrsminister auf eine einheitliche bahnpolitische Linie für die kommenden Jahre bringen. Erklärungen bringen aber keine Veränderungen. Dazu braucht es Rechtsakte und Finanzmittel.