Deutsche Verkehrs-Zeitung

Markt & Unternehmen

Konjunktur-Update: Exporte steigen im Rekordtempo

Die deutschen Exporte sind weiter auf Erholungskurs. Auch die Produktion zieht erneut an. Die Industrie verzeichnet zudem deutlich mehr Aufträge. Die LKW-Fahrleistung steigt im Juli leicht. Und: Die Ausfuhren Chinas haben stark zugelegt.

Konjunktur: Aufschwung mit großer Unsicherheit

Alle Frühindikatoren zeigen eine positive Tendenz. Mit der Wirtschaft könnte es nun also 
deutlich bergauf gehen. Das ist aber kein Grund zur Euphorie. Die Erholung startet von einem sehr 
niedrigen Niveau. Und die weitere Entwicklung hängt zudem stark vom Infektionsgeschehen ab.

Gebr. Weiss kauft Ipsen-Geschäft

Mit dem See- und Luftfrachtgeschäfts verkauft die traditionsreiche Bremer Spedition Ipsen einen großen Teil ihres operativen Geschäfts. Die Landesorganisationen in Marokko und Algerien sind nicht in dem Deal enthalten.

Zahlen und Fakten

Konjunktur-Update vom 27. Juli bis 2. August

Der Internet- und Versandhandel verzeichnet im ersten Halbjahr fast 20 Prozent Umsatzzuwachs. Das Geschäftsklima in den Bereichen Straßengüterverkehr und Spedition bleibt im Juli negativ. Der Welthandel indes nimmt wieder etwas Fahrt auf.

DB Schenker trotzt der Krise

Die Logistiksparte der Deutschen Bahn konnte als einziges Geschäftsfeld im ersten Halbjahr 2020 das operative Ergebnis verbessern. Alle anderen Geschäftsfelder gerieten durch den coronabedingten Lockdown in die roten Zahlen.

Luft- und Seefracht mit blauem Auge davongekommen

Quartalscheck: Luft- und Seefracht kommen bislang sehr gut durch die Coronakrise. Zwar sind die Volumen massiv eingebrochen, doch die stark steigenden Raten gleichen diese Entwicklung aus. Das wirkt sich auf die Stimmung innerhalb der beiden Industrien aus – allerdings auf sehr unterschiedliche Weise.

Der befürchtete Mengeneinbruch im Stückgut blieb aus


Die von den Netzen vorsichtshalber erarbeiteten Notfallpläne konnten in der Schublade bleiben. Allerdings mussten auf internationalen Touren zum Teil deutliche Rückgänge verkraftet werden.

Weitere Meldungen aus Markt & Unternehmen

Konjunktur-Update vom 20. bis 26. Juli

Die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen ist in Europa auch im Juni schwach geblieben. Allerdings fiel das Minus nicht mehr ganz so groß aus wie noch im Mai oder im April. Und der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im Mai gesunken.

Umfrage: Mehr Frauen in Supply-Chain-Führungspositionen

Der Frauenanteil auf oberer Supply-Chain-Ebene ist seit 2019 um 6 Prozentpunkte gestiegen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Es handelt sich dabei um die höchste Frauenquote, die seit Beginn der jährlichen Analyse vor vier Jahren gemessen wurde.

Logistikweise sehen leicht positive Signale

Die Lage der Logistikunternehmen verbessert sich. Zu dieser Einschätzung kommt das Gremium der Logistikweisen. Umsätze und Aufträge seien etwas gestiegen.

Der Kostendruck in der Chemiebranche wächst

Die Lage in der Chemieindustrie hat sich im Juni weiter verschlechtert. Im laufenden Jahr ist mit einem deutlichen Produktions- und Umsatzrückgang zu rechnen. Damit rücken Kostensenkungsmaßnahmen immer stärker in den Mittelpunkt.