Deutsche Verkehrs-Zeitung

Zoll

Brexit-Vorgeschmack: Dienst nach Vorschrift beim Zoll in Calais

Staus und stundenlanges Warten bei der Zollabfertigung in Calais. Die französischen Zöllner wollen mit einem Dienst nach Vorschrift darauf aufmerksam machen, dass sie auf die Konsequenzen des Ausstiegs Großbritanniens aus der EU nicht vorbereitet sind.

Maersk kauft US-Zolldienstleister

Der dänische Konzern A.P. Moeller-Maersk klinkt sich noch stärker in die Transportkette von Containern vom Absender bis zum Empfänger ein. Das wird mit der jüngsten Akquisition, des US-Zolldienstleisters Vandegrift Inc., deutlich. Mit der Übernahme will Maersk in den USA erweiterte kommerzielle Lösungen anbieten und die logistische Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt ausbauen.

Brexit-Fristverlängerung ist keine Lösung

Dass der Austritt Großbritanniens nicht wie geplant zum 30. März, sondern erst zum 30. Juni erfolgt, ist nach den jüngsten Entwicklungen nicht unwahrscheinlich. Der Schritt löst aber die grundsätzlichen Probleme nicht, machten Experten bei einem Brexit-Forum der Hamburger Zollakademie deutlich.

KGH Customs Services expandiert in die Schweiz

Der Zoll- und Außenhandelsdienstleister baut sein Europageschäft mit dem Erwerb der Hermes & Richard AG weiter aus. Das Unternehmen mit Sitz im Dreiländereck Schweiz-Deutschland-Frankreich besitzt in allen drei Ländern eigene, strategisch platzierte Büros.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Zoll

Zollunion läuft nicht rund

Die Handelsstreitigkeiten zwischen der EU und der Türkei sind spunghaft gestiegen.

Trumps Zölle beschleunigen Umbau von Lieferketten

Hersteller produzieren und beschaffen zunehmend am Absatzort. Dieser Local-for-Local-Trend nimmt durch neue Handelshemmnisse Fahrt auf. Logistikdienstleister müssen sich anpassen. Ein Essay von Prof. Christian F. Durach.

Time Matters kauft Customs Broker

Der Expresslogistiker Time Matters hat sowohl CB Customs Broker als auch Customs Broker Cargo Handling vollständig übernommen.

Mit Zollwissen beim Kunden punkten

Gerade für den Mittelstand ist es wertvoll, wenn Spediteure und Deklaranten besondere Zollverfahren kennen und auch vorschlagen.