Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

SAA stellt vorübergehend den Betrieb ein

Die kriselnde südafrikanische Airline wartet auf staatliche Rettungsgelder. Nun haben die Verwalter entschieden, nicht mehr zu fliegen, bis die Finanzierung geregelt ist. Das soll in der kommenden Woche der Fall sein.

Qatar Airways Cargo holt Kirsten de Bruijn an Bord

Die Managerin bringt 13 Jahre Erfahrung im Management der Luftfrachtbranche mit. Zuletzt war sie für Emirates Skycargo aktiv.

DSV Panalpina baut Luftfrachtkapazitäten aus

Das Air Charter Network des dänischen Logistikkonzerns DSV Panalpina wächst weiter. Zwei Monate nach der jüngsten Erweiterung hat sich das Unternehmen entschlossen, auf der Verbindung Europa-Asien zwei weitere 747-Frachter einzusetzen.

Luftraummanagement in Europa soll endlich effizienter werden

Weniger Umwege, geringerer Kerosinverbrauch, eine bessere Klimabilanz: Diese Hauptziele will die EU-Kommission mit ihrem neuen Gesetzesentwurf für einen einheitlichen europäischen Luftraum (SES 2+) erreichen. Dabei hat sie ihren Ansatz gegenüber dem gescheiterten Vorschlag von 2013 in etlichen Punkten geändert.

DHL Express investiert 170 Mio. EUR in neues Hub am Pariser Flughafen

Der Expressdienstleister hat seine bisher größte Investition in Frankreich angekündigt. Das neue Hub am Flughafen Paris-Charles de Gaulle soll im Oktober 2021 in Betrieb genommen werden und dem stetig steigenden E-Commerce gerecht werden.

Fraport wertet die Frachtsparte ab

Die Frachtsparte der Flughafenbetreiberin gehört zu den großen Verlierern der Ende Mai vom Vorstand beschlossenen Umstrukturierung. Der Unternehmensbereich Zentrale Frachtinfrastruktur und Luftfrachtentwicklung (ZFL) wird zum 1. Januar aufgelöst.

Lufthansa steht vor weiteren Einschnitten

Nach wie vor leidet der Luftverkehr unter den komplexen Corona-Reisebeschränkungen. So muss auch die Lufthansa trotz massiver Staatshilfe stärker schrumpfen als zunächst geplant – und weitere Stellen müssen offenbar gestrichen werden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Iata verliert ihren Frachtchef

Glyn Hughes, Head of Cargo des Weltluftverbands, verlässt die Organisation freiwillig zu Beginn des kommenden Jahres. Hughes gab bekannt, er habe von der Iata ein finanzielles Angebot für den Fall eines vorzeitigen Ausscheidens angenommen.

Airlines müssen ungenutzte Slots mindestens drei Wochen vorher zurückgeben

Fluggesellschaften, Airports und Slot-Koordinatoren in der EU haben sich geeinigt. Dafür will EU-Verkehrskommissarin Adina Valean die Ausnahmen von der Verordnung über Start- und Landerechte auch für den Winterflugplan 2020/2021 verlängern.

Frankfurter Flughafen arbeitet sich bei den Frachtmengen nach oben

Das Drehkreuz hat sich vom Ende des Sondereffekts erholt, für den der kurzfristige massenhafte Transport von medizinischer Schutzkleidung im Mai gesorgt hatte. Im August erzielte der Frankfurter Flughafen erstmals eine höhere Frachtmenge als in jenem Boom-Monat.

Luftfracht: Schenker startet Vollcharter-Programm

Frachter sind ein wertvolles Gut in Pandemiezeiten. Der Logistiker hat deshalb Nägel mit Köpfen gemacht und verbindet Frankfurt nun mit reinen Frachtmaschinen achtmal pro Woche mit großen Wirtschaftsräumen weltweit.