Deutsche Verkehrs-Zeitung

Adblue: BGL-Chef schlägt Alarm – Regierung sieht noch keine Mangellage

Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung. (Foto: Moritz Reich)
Artikel von Wilhelm Pischke
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel von Wilhelm Pischke
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

Drohender Adblue-Mangel: „Es geht ums Ganze“

Beim großen Adblue-Produzenten SKW Piesteritz in Sachsen-Anhalt stehen seit etwa zwei Wochen wegen der hohen Gaspreise die Anlagen still. Logistikverbände sehen die Lieferketten akut gefährdet und fordern die Politik zum Eingreifen auf.

Wichtiger Adblue-Hersteller: Sorge um SKW Piesteritz

Mit den Stickstoffwerken in Wittenberg ist in Deutschland auch die Transport- und Logistikbranche eng verbunden. Die Kosten der Gaskrise machen der Firma schaffen. Die Folgen eines Produktionsstopps könnten bis ins Lebensmittelregal reichen.

Gas-Lieferstopp: Anfang fast aller Lieferketten in Gefahr

Heute beginnen die Wartungsarbeiten an Nord Stream 1. Ob danach wieder russisches Gas nach Deutschland strömt, ist ungewiss. Vor allem die für nahezu alle Lieferketten wichtige Chemiebranche ist gefährdet. „Jetzt schlägt die Stunde der Industriepolitik“, sagt VCI-Präsident Christian Kullmann.