Deutsche Verkehrs-Zeitung

Automobillogistik

Autoindustrie: Experten erwarten harte Marktbereinigung

Die wohl wichtigste Kundenbranche der Logistikunternehmen steht vor großen Umwälzungen: Der massive Einbruch der Verkaufszahlen im Zuge der Coronakrise und eine nur langsame Erholung der Absatzmärkte könnten zu Übernahmen oder Pleiten führen.

BLG verliert BMW-Auftrag

Der Bremer Dienstleister musste sich von seinem Standort Wackersdorf verabschieden. Die Aufgaben für die Versorgung der Auslandswerke hat der zweite Dienstleister vor Ort mit übernommen.

VW-Chef will Sparkurs spürbar verschärfen

VW-Vorstandschef Herbert Diess hat den Topmanagern des weltgrößten Autokonzerns erklärt, wie und welche Ausgaben gegenüber dem bisherigen Planungsstand deutlich gekappt werden müssen. Zudem bereiten zwei wichtige Fahrzeugprojekte den Wolfsburgern derzeit viel Arbeit.

CFR Rinkens fährt Ganzzug China–Bremerhaven

Der Autobauer Dongfeng will künftig einen Ganzzug pro Monat mit drei SUVs pro Container verladen. Die ersten Fahrzeuge sind bereits in Deutschland angekommen. CFR-CEO Christoph Seitz sieht jetzt Chancen für eine weitere Containerisierung.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Automobillogistik

BLG verzeichnet 2019 konstante Umsätze und erwartet schwieriges Jahr 2020

Die BLG Logistics Group in Bremen hat 2019 einen Umsatz von rund 1,16 Mrd. EUR erwirtschaftet. Das ist ein Plus von 17,3 Mio. EUR (1,5 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Das teilte die Unternehmensgruppe heute im Rahmen einer virtuellen Bilanzpressekonferenz mit.

Düstere Prognosen für den Automobilmarkt

Die Produktionsverluste durch den Shutdown sind groß. Die gute Nachricht für Dienstleister und Zulieferer: Die ersten Werke fahren langsam wieder hoch. Aber 2020 dürfte nach neuesten Vorhersagen ein dickes Minus bleiben.

Autobranche vor dem Wiederanlauf unter Druck

In den Fabriken sollen bald die ersten Bänder wieder schrittweise anlaufen. Dafür müssen sowohl Hersteller als auch Zulieferer ihre Werke schnell und gleichzeitig in der gesamten Lieferkette in Betrieb nehmen. Und dann ist da noch die Nachfrageseite.

Volkswagen startet in Kürze den Wiederanlauf

Zuerst nehmen in der Woche ab dem 20. April die PKW-Werke in Zwickau und Bratislava die Fertigung auf. VW Nutzfahrzeuge will die Produktion ab dem 27. April schrittweise hochfahren. Basis ist ein 100-Punkte-Plan.