Deutsche Verkehrs-Zeitung

Straße

Italien erlaubt 18-Meter-Sattelzüge

Auf Basis eines zehnjährigen Testprogramms mit 300 verlängerten Sattelaufliegern sieht ein Infrastrukturdekret nun die Freigabe dieser Fahrzeuge auf italienischen Straßen vor. Jetzt sollten auch die 25,25 Meter langen Lastzug-Kombinationen getestet werden, fordert der Speditionsverband Anita.

Fahrermangel: BGL warnt erneut vor Versorgungskollaps

Nach Ansicht von Dirk Engelhardt, Vorstandsprecher des Transportverbandes BGL nimmt die dramatische Lage in Großbritannien die Entwicklung in Westeuropa vorweg. Er plädiert für deutlich bessere Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer. Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes ging es auch um alternative Antriebe.

Firmen testen digitalen Lieferschein

Die BVL, GS1 und T-Systems haben einen digitalen Lieferschein entworfen. Er wird derzeit in einem Pilotprojekt von 20 Unternehmen erprobt. Im Oktober werden Experten die Ergebnisse bei einer kostenlosen Online-Konferenz diskutieren.

BAG erwischt Kabotagesünder

Bei Schwerpunktkontrollen im August 2021 deckte das Bundesamt für Güterverkehr 61 Verstöße gegen die Kabotageregeln auf. Geprüft wurden 1568 Fahrzeuge, wobei aber offen blieb, wie viele davon tatsächlich im Kabotageverkehr unterwegs waren.

IAK wird Teil der Schunck Group

Die IAK Inter-Assekuranz Versicherungsmakler GmbH wird zum 1. Januar 2022 zur Tochtergesellschaft der Schunck Group. Beide Unternehmen sind Teil der Ecclesia Gruppe.

Im August waren weniger Lkw unterwegs

Bereits im Vormonat hat der Lkw-Maut-Fahrleistungsindex leicht nachgegeben. Doch unter dem Strich lagen die mautpflichtigen Transportleistungen im August 2021 wieder auf Vorkrisenniveau.

Die wohltemperierte Straße

Unwetter bedrohen die Infrastruktur immer mehr. Die Bundesanstalt für Straßenwesen erforscht, wie Straßenbeläge extremer Hitze oder Kälte standhalten können.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Straße

EP-Abgeordnete sehen Pläne für alternative Ladeinfrastruktur kritisch

Die EU-Kommission hat verbindliche Vorgaben für Ladesäulen und Wasserstofftankstellen vorgeschlagen. Etliche Europaparlamentarier zweifeln aber daran, ob einheitliche Kilometerabstände zwischen den Stationen für ganz Europa sinnvoll sind.

Verdi und DGB starten Aktionen bei Amazon

An mehr als zwei Dutzend Standorten wollen sich Gewerkschafter in den kommenden Tagen für bessere Arbeitsbedingungen von Zustellern und Lkw-Fahrern einsetzen. Der Onlinehändler weist jegliche Vorwürfe zurück.

Logistikbranche erwartet Preisanstieg

Die Preise dürften in den kommenden Monaten steigen, wie die aktuelle Konjunkturumfrage bei Spediteuren und Unternehmen des Straßengüterverkehrs zeigt. Das Geschäftsklima hat sich verschlechtert, bleibt aber überwiegend positiv.

Logistics UK fordert weiter Visa für Lkw-Fahrer aus der EU

Die britische Regierung will den eklatanten Mangel an Lkw-Fahrern durch die Ausbildung einheimischer Arbeitskräfte überwinden. Der Transportverband Logistics UK hält das nicht für ausreichend.