Deutsche Verkehrs-Zeitung

Spedition

Börjes investiert in Spezialtransporte

Die Spedition aus Nybro kann jetzt auch mit Fahrzeugen mit angebautem Ladekran aufwarten. Damit wächst das Portfolio um Sondertransporte im In- und Ausland.

Weitere 160 Millionen US-Dollar für Sennder

Das Berliner Start-up hat die angekündigte Finanzierungsrunde abgeschlossen und erhält frisches Geld. Dieses soll zum einen in die Weiterentwicklung der Technologie, aber auch in die Expansion in weitere europäische Märkte fließen.

Rhenus steigt aus Joint Venture mit Hellmann aus

Der Osnabrücker Logistikdienstleister hat rückwirkend zum Jahresbeginn alle Anteile an der Rhenus & Hellmann GmbH & Co. KG von Rhenus übernommen. Bisher waren die beiden Partner des 1992 gegründeten und im sächsischen Großschirma beheimateten Unternehmens je zur Hälfte beteiligt.

Neuer Nordamerika-Chef bei Hellmann

Der ehemalige DSV-Panalpina-Manager Peter Hüwel führt künftig als CEO die Region. Er ist Nachfolger von Steen Christensen.

Hellmann bekommt neuen Finanzvorstand

CFO Michael Noth verlässt das Unternehmen in diesem Frühjahr auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger ist der Kühne + Nagel-Manager Martin Eberle. Hellmann-Chef Reiner Heiken hofft, dass die zuletzt gute Geschäftslage noch möglichst lange im neuen Jahr anhält.

Doppeljubiläum bei Schneckenreither

Die im oberösterreichischen Ansfelden ansässige Firmengruppe hat während der Pandemie 2020 gleich zwei Jubiläen begangen, aber nicht öffentlich feiern können: 60 Jahre Schneckenreither-Firmengruppe und 50 Jahre Internationale Spedition Schneckenreither.

Manfred Köhler wird Huettemann-Mitgesellschafter

Bei dem Logistikdienstleister erhält erstmals jemand Anteile, der nicht Familienmitglied ist. Klaus Hüttemann erhofft sich in dem langjährigen Geschäftsführer einen „Gegenpol im Entscheidungsprozess“ gefunden zu haben.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Spedition

Stef/Nagel-Group: Verkauf genehmigt

Der deutsche Lebensmittellogistiker kann seine Aktivitäten in Italien und Belgien wie geplant an den französischen Konkurrenten verkaufen. Teil des Deals sind gegenseitige Distributionsvereinbarungen.

UK-Verkehr: Schadenshaftung wegen Grenzschließung im Fokus

Die Grenzschließungen im UK-Verkehr kurz vor Weihnachten infolge des Auftretens der neuen Coronavirusvariante verdeutlichen, dass es für Fixkostenspediteure riskant ist, feste Liefertermine für LKW-Ladungen vom europäischen Festland nach Großbritannien und umgekehrt zu vereinbaren. Denn wenn es zu Verspätungsschäden kommt, haftet der Spediteur möglicherweise unbegrenzt.

Fiege verkauft Übersee-Speditionsaktivitäten

Der Kontraktlogistikspezialist aus Greven veräußert seine internationale Transportlogistiksparte in Europa und Fernost an AIT Worldwide Logistics. Gleichzeitig geht Fiege mit dem US-Unternehmen eine weitreichende strategische Allianz ein.

Broekman übernimmt Ipsen Logistics Belgien

Der niederländische Logistikdienstleister stärkt damit seine Präsenz in dem Nachbarland. Sieben Mitarbeiter wechseln zu Broekman. Verkäufer ist Gebrüder Weiss.