Deutsche Verkehrs-Zeitung

Spedition

Logistiker erwarten rückläufige Geschäfte

Die klare Mehrheit der Unternehmen in den Sektoren Straßengüterverkehr sowie Lagerei und Spedition blickt pessimistisch auf die Herbst- und Wintermonate. Auch die Lage hat sich verschlechtert. Sie ist zwar noch überwiegend gut, könnte aber bereits im Oktober zumindest in einem der Bereiche ins Negative kippen.

Gruber darf Universal Transport übernehmen

Die Südtiroler Spedition schluckt den Schwergutspezialisten aus Paderborn. Gemeinsam verfügen sie über rund 500 Lkw für den Großraum- und Schwertransport und wollen europaweit auftreten.

Kühllogistiker unter Druck

Die Energiekrise sei für die Kühlwirtschaft „außerordentlich belastend“. Das berichtet Jan Peilnsteiner, Geschäftsführer des Branchenverbands VDKL. „Für 2023 sehen wir uns mit deutlich steigenden Energiekosten konfrontiert“, sagt ein Kühllogistiker, der ebenfalls angespannt auf die kommenden Monate blickt.

Neocargo-Plattform geht live

Das digitale Angebot zur Vernetzung mittelständischer Speditionen ist rund ein Dreivierteljahr nach Bekanntgabe des Vorhabens online. Zugleich läuft die Suche nach weiteren Aktionären.

DVZ-Gala 2022: Vier Menschen im Mittelpunkt

Nach zwei Preisverleihungen im Corona-bedingt kleinen Kreis war es nun endlich wieder so weit: Vor großem Publikum hat die DVZ erneut herausragende Persönlichkeiten mit dem LEO Award ausgezeichnet.

Deugro verkauft Russland-Geschäft

Die Projekt- und Schwergutspedition veräußert ihre Aktivitäten in dem Land an ihr ehemaliges Management. Mit diesem Schritt wählt Deugro den derzeit von Unternehmen bevorzugten Weg, um sich von ihren Aktiva in Russland zu trennen.

CTL erweitert Vorstand

Guido Söffker zieht per 1. Oktober in den künftig dreiköpfigen Vorstand der Stückgutkooperation ein. Gleichzeitig wird Francesco De Lauso zum Vorsitzenden des Gremiums ernannt. 

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Spedition

Stückgutkosten steigen massiv

Maßgeblich für den erneuten Kostensprung sind laut der jüngsten Erhebung der kontinuierliche Anstieg der Energie- und Treibstoffkosten. Um marktfähig zu bleiben, nutzen Spediteure neue Mittel.

Deutsche Bahn und Kia setzen auf Kreislaufwirtschaft

Mit einer strategischen Partnerschaft treiben der Autobauer Kia und die Deutsche Bahn die Kreislaufwirtschaft in der Elektromobilität weiter voran. Gebrauchte Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen sollen zu einem leistungsstarken Energiespeicher für grünen Strom aufbereitet werden.

Alexander Global Logistics profitiert von wachsendem Zellstoffhandel

In der Logistik gelten „Pulp & Paper“ aufgrund der besonderen Anforderungen als Nischengeschäft. Zu den internationalen Playern in dem Segment gehört Alexander Global Logistics. Ein wichtiger Standort für die Bremer Spedition könnte bald auch Abu Dhabi werden.

F.W. Neukirch: „Die Umlaufgeschwindigkeit im Lager lässt nach“

Beim Logistikunternehmen F.W. Neukirch spürt man bereits die allgemeine Kaufzurückhaltung. Das Geschäft ist von Unsicherheiten und Unklarheiten geprägt. Die Kapazitäten seien gut ausgelastet, berichtet Geschäftsführer Sven-Eric Bley weiter. Zusätzliche Flächen seien kurzfristig aber nicht zu bekommen.