Deutsche Verkehrs-Zeitung

Spedition

DSV Panalpina mit deutlichem Ebit-Sprung

2019 war ein starkes Jahr für das Unternehmen. Der Konzernumsatz und auch die Spartenergebnisse verbesserten sich zum Teil deutlich.

Dachser bedient argentinische Weinregion

Für die Exporte von Malbec-Weinen aus Argentinien hat die Amerika-Organisation von Dachser ein Vertriebsbüro in Mendoza eröffnet.

Hellmann erweitert das Executive Board

Die Position des Chief Operating Officers Air & Sea wurde in zwei separate Verantwortungsbereiche aufgeteilt: Seit dem 1. Januar sind Jan Kleine-Lasthues als Chief Operating Officer Airfreight und Marcus Leaver als Chief Operating Officer Seafreight für die jeweiligen Segmente verantwortlich.

Kühne + Nagel Deutschland bewertet 2019 positiv

Das neue Stammhaus von Kühne + Nagel am Eingang der Bremer Innenstadt ist fertig. Auf zehn Stockwerken werden künftig zirka 725 Mitarbeiter tätig sein. Von der Weser aus wird künftig auch das Deutschland-Geschäft geführt, das bisher in Hamburg angesiedelt war. Mit dem Verlauf des vergangenen Jahres zeigt sich Landeschef Holger Ketz im Gespräch mit der DVZ zufrieden. Den kompletten Beitrag können Sie in der kommenden DVZ-Ausgabe lesen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Spedition

Rhenus Alpina übernimmt Interfracht Schweiz

Alle 211 Mitarbeiter des Zukaufs werden weiterbeschäftigt, der Name Interfracht wird bis auf weiteres beibehalten.

Schlechtes Geschäftsjahr für C.H. Robinson

Trotz enttäuschender Geschäftszahlen kauft der größte Logistiker Nordamerikas im Sektor Handel und Distribution zu.

Sven Raudszus heuert bei Hellmann an

Der Logistikmanager folgt in dieser Position auf Mark Hellmann. Raudszus ist seit 25 Jahren in der Logistikbranche tätig und verantwortet künftig die operativen und strategischen Geschäfte innerhalb der Region Asien-Pazifik inklusive Südostasien, Australien und Neuseeland.

Coronavirus hat erste Auswirkungen auf Logistikunternehmen

Nach DVZ-Informationen konnte ein mittelständisches Speditionsunternehmen aus Hamburg keine Buchungen auf Zügen von Hamburg nach Wuhan vornehmen. Reeder müssen sich auf verschärfte Melde- und Berichtspflichten in chinesischen Häfen einstellen. Auch die Schließung von Häfen sei denkbar. Und Toyota stoppt den Betrieb seiner Werke in China.