Deutsche Verkehrs-Zeitung

Schiene

Umspurpläne für TEN-Bahnnetz: Zu hoher Preis für eine gute Idee

Neue Eisenbahnstrecken sollen in Regelspur ausgeführt und bestehende Strecken nach und nach umgebaut werden – diesen Vorschlag macht die EU-Kommission für Transeuropäische Netze. Damit schießt die Kommission aber über das Ziel hinaus, meint DVZ-Redakteur Timon Heinrici.

Philipp Nagl folgt Frank Sennhenn an DB-Netz-Spitze

DB-Infrastrukturvorstand Berthold Huber holt aus seinem ehemaligen Ressort Fernverkehr den Fahrplanexperten für die CEO-Position des Infrastrukturbetreibers.

Wissing: Studie über Alternativtrasse zum Rheintal kommt

Um den Lärm im Mittelrheintal zu verringern, wird darüber nachgedacht, eine alternative Strecke für Güterzüge durch Westerwald und Taunus zu bauen. Eine Machbarkeitsstudie dafür wird laut Bundesverkehrsminister Volker Wissing noch in diesem Monat vorgelegt.

DB Cargo leidet – DB Schenker strahlt

Die gegenläufige Entwicklung der Schienen- und der Logistiksparte im DB-Konzern setzte sich im ersten Halbjahr 2022 fort. Bei DB Cargo erhöhte sich der operative Verlust, bei DB Schenker der operative Gewinn.

Citylogistik: DB Cargo unterstützt Smart City Loop

Die beiden Unternehmen haben einen Letter of Intent unterzeichnet, um das Vorhaben voranzubringen, Waren nicht auf der Straße in die Stadtzentren zu transportieren, sondern unterirdisch. Der Plan steht. Wann genau der Startschuss fällt, ist noch unklar.

Energiekrise: Mögliche Bevorzugung von Kohlezügen

Weil Gas knapp ist, sollen Kohlekraftwerke für die Stromproduktion aus der Reserve geholt werden. Diese müssen aber auch mit dem Rohstoff versorgt werden – vor allem über die Schiene. Das weckt Zweifel an den Transportkapazitäten.

EU-Kommission ändert Prioritäten für europäische Verkehrskorridore

Der russische Überfall auf die Ukraine verändert auch die Parameter für die Verkehrspolitik, meint die EU-Kommission. Sie schlägt vor, die Pläne für den Ausbau des europäischen Verkehrsnetzes anzupassen. Auch die Spurweiten der EU-Eisenbahnen will sie harmonisieren.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schiene

Allianz pro Schiene warnt vor einer weiteren Überlastung des Netzes

Das jüngste Energiesicherungspaket von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat zum Ziel, Transportkapazitäten für die Brennstoffversorgung auf der Schiene sicherzustellen. Die Nutzungsbedingungen des Netzes anzupassen, wird nicht einfach.

DB darf weitere 215 Millionen Euro für Corona-Schäden bekommen

Nach Beihilfen für den Güter- und den Personenfernverkehr hat die EU-Kommission ein weiteres Hilfspaket für die Deutsche Bahn genehmigt. Diesmal profitieren die Tochtergesellschaften, die sich um die Bahninfrastruktur kümmern.

Wissing drückt bei Streckensanierung der Bahn aufs Tempo

Der Bundesverkehrsminister setzt bei der Modernisierung des Schienennetzes auf eine Generalsanierung besonders stark genutzter Strecken. Parallel dazu soll das digitale Zugsteuerungssystem ETCS eingeführt werden.

Energieträger-Transporte am Limit

Die Transportkapazität für fossile Brennstoffe ist nahezu erschöpft. Wettbewerbsbahnen und Güterwagenhalter sprechen von vollständiger Auslastung - sehen aber in der Anschaffung neuer Wagen eine gewisse Unsicherheit.