Deutsche Verkehrs-Zeitung

Schiene

Streckenführung Nordzulauf Brenner-Basistunnel

Variante Violett macht das Rennen

Bundesverkehrsminister Scheuer und Vertreter der beteiligten Bahnen DB und ÖBB informierten gestern über die Entscheidung, welcher der möglichen Streckenverläufe für die Nordanbindung des Brenner-Basistunnels gebaut werden soll.

Schenker-Chef: „Sind ein wenig limitiert, gerade was Zukäufe im Ausland angeht"

Im Interview mit der DVZ spricht der Vorstandsvorsitzende Jochen Thewes über den Nachholbedarf gegenüber dem Wettbewerb bei der Marge und bei Akquisitionen, entsprechende Effizienzmaßnahmen sowie neue Geschäftsmodelle. Und er sagt, warum Schenker auch Schiene kann.

16 EU-Staaten drängen auf mehr Unterstützung für die Bahn

16 EU-Staaten vermissen Fortschritte bei der Verlagerung von Gütertransporten auf die Bahn. Sie fordern, die EU soll die Bahnbetreiber stärker fördern. Die Bundesregierung hat den Aufruf noch nicht unterschrieben. Sie fordert Klarstellungen zur Art der geplanten Beihilfen.

Nach Ostern wieder tägliche RoLa-Verbindung von Wörgl nach Trento

Das wegen der Pandemie eingeschränkte Angebot, mit der "Rollenden Landstraße" über die Brennerroute zu fahren, wird wieder ausgeweitet. Ab dem 6. April will die österreichische Güterbahn RCG weitere Züge nach Südtirol fahren lassen.

DB Schenker macht hohen Gewinn, DB Cargo hohen Verlust

Die Deutsche Bahn musste 2020 pandemiebedingt einen bislang einmaligen Verlust in Höhe von 5,7 Milliarden Euro hinnehmen. Ein Lichtblick war die Logistik.

Brüssel und Rom helfen der Bahn

Die Covidpandemie belastet Bahnbetreiber. Belgien und Italien haben entschieden, Unternehmen bei den Trassennutzungsgebühren zu entlasten.

Connecting Europe Express soll zu Debatten über Bahnpolitik anregen

Wegen der Pandemie wurde das "Europäische Jahr der Schiene 2021" erst jetzt offiziell eröffnet. Angekündigt wurde dabei, dass ein Connecting Europe Express ab September quer durch Europa fahren und zu bahnpolitischen Diskussionen anregen soll. Auch über den Güterverkehr.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schiene

DB Schenker liefert Rekord-Ergebnis ab

Corona brachte der Deutschen Bahn 2020 einen Rekordverlust von 5,7 Milliarden Euro. Das ist dem Leistungsrückgang im Personenverkehr um 47 und im Güterverkehr um 7,5 Prozent geschuldet. Die Logistiksparte brillierte dagegen.

Aufsichtsrat verlängert Verträge von DB-Vorstandsmitgliedern

Richard Lutz und Berthold Huber bekommen ein Jahr vor Ablauf Anschlussverträge über fünf Jahre, Ronald Pofalla aus Altersgründen um drei Jahre und vier Monate. Aus der Opposition im Bundestag kommen kritische Töne.

Spediteur: Schiene braucht Anschubfinanzierung

Die Schiene kann mit dem Lkw systembedingt preislich schwer mithalten. Um mit der Straße gleichzuziehen, wäre eine Förderung sinnvoll, glaubt Spediteur Michael Nuber.

BLS Cargo rettet schwarze Zahlen

2020 war auch für die Schweizer Güterbahn kein leichtes Jahr: Transportvolumen, Umsatz und Gewinn gingen unterschiedlich stark zurück. Die Integration von Crossrail machte dennoch das internationale Angebot attraktiver.