Deutsche Verkehrs-Zeitung

Kombinierter Verkehr

Neuer Vorstand für Combinet

Herbert Peherstorfer wechselt nach zwölf Jahren in den Ruhestand. Neuer Obmann des Vereins, der in Österreich intermodale Interessen seiner Mitglieder bündelt, ist Andreas Käfer, Traffix Verkehrsplanung.

Neumünster erhält Kombi-Anlage

In Neumünster soll auf dem Gelände eines ehemaligen Eisenbahn-Betriebswerks ein neues Kombiterminal entstehen. Die privatwirtschaftliche Intermodal.sh GmbH & Co. KG wird dort eine neue Anlage bauen. Der Planfeststellungsbeschluss ist inzwischen rechtskräftig.

Jetzt rückt auch der GNTC Macron auf den Pelz

Der französische Kombiverband wittert seine Chance. Der Präsident hatte betont, er sei besonders offen für nachhaltige Lösungen. Nun schlägt ihm der GNTC eine Liste von Sofortmaßnahmen vor, die dem Kombinierten Verkehr auf die Beine helfen sollen. Sie klingt verdächtig nach Wunschzettel.

Nordsee – Rheinland drei Mal pro Woche

Der Containerlogistiker IGS und der Terminalbetreiber CTS Köln erweitern im Mai ihr Angebot mit einem Containerzug Hamburg/Bremerhaven – Köln und zurück. Traktionär ist Rheincargo.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Kombinierter Verkehr

Die KV-Reform ist vorerst vom Tisch

Zerstrittene EU-Staaten setzen Verhandlungen mit Parlament aus.

Neska baut Zugangebot mit Duisburg aus

Systemsicherheit wird immer wichtiger. Neska Intermodal hat deshalb die Zugfrequenz im Seehafen-Hinterlandverkehr mit dem Rhein-Ruhr Terminal Duisburg deutlich erweitert und so eine Alternative zum Binnenschiffsangebot geschaffen.

Eurokombi schränkt Betrieb im April ein

Das Kombi-Umschlagterminal im Hamburger Hafen plant umfangreiche Arbeiten an den Kränen. Für einige Wochen steht deshalb nur ein Teil der gewohnten Kapazität zur Verfügung.

Hannibal verbindet Mailand mit Lyon

Vom Start weg drei Abfahrten pro Woche: Der Kombi-Operateur hat einiges vor im multimodalen Verkehr zwischen Italien und Frankreich. Grund für den Optimismus sind steigende Preise auf der Straße.