Deutsche Verkehrs-Zeitung

KEP

Post Nord baut Führung um

Bei dem schwedisch-dänischen Post- und Logistikdienstleister müssen 200 Mitarbeiter gehen. Betroffen ist die Zentrale in Stockholm. Auch die Führung des Unternehmens stellt sich neu auf.

„Amazon pickt bislang nur die Rosinen“

Die österreichischen Kep-Dienstleister reagieren gelassen auf den Markteintritt des US-amerikanischen Onlinehändlers.

Kofferraumbelieferung in der Nacht - ein Zwischenbericht

Laut Nachtexpress-Dienstleister Night Star Express (NSE) funktioniert die von Mercedes-Benz entwickelte Systemlösung zur Kofferraumbelieferung einwandfrei. Die Plattform „In-Van Delivery and Return“ (IDR) ermöglicht es dem Kep-Fahrer, das Fahrzeug des Empfängers zu lokalisieren und zu öffnen, um die bestellte Sendung nachts direkt im Service-Van zu hinterlegen.

Amazon-Mitarbeiter in Österreich kritisiert Arbeitsbedingungen

Amazon ist wegen der Aussagen eines Beschäftigten zu den Arbeitsbedingungen im Verteilzentrum bei Wien in die Kritik geraten. Der Versandhändler weist die Vorwürfe zurück.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus KEP

Fedex verlängert US-Luftfrachtvertrag mit Amazon nicht

Die offizielle Begründung verweist auf einen "breiteren E-Commerce-Markt" auf den sich Fedex konzentrieren wolle. Fachleute aber vermuten, dass der Paketdienstleister auf Distanz geht, weil Amazon zusehends zum Wettbewerber auf dem amerikanischen Markt wird.

"Prime Air": Amazon kündigt Lieferungen per Drohne binnen Monaten an

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon hat eine Lieferdrohne vorgeführt, die bereits in einigen Monaten die ersten Pakete zustellen soll. Das vollautomatische und vollelektrische "Prime Air"-Fluggerät soll zunächst testweise kleine Haushaltswaren wie Zahnpasta oder Rasierer liefern, kündigte der Konzern am Mittwoch bei einer Tech-Konferenz in Las Vegas an.

Estafeta ist GLS-Partner in Mexiko

Der Paketdienstleister GLS erweitert sein Engagement auf dem nordamerikanischen Kontinent durch eine Partnerschaft in Mexiko. Estafeta Mexicana stellt ab Juni GLS-Sendungen in Mexiko zu. In einem weiteren Schritt werden Pakete für den europäischen und nordamerikanischen Markt in das GLS-Netzwerk eingespeist.