Deutsche Verkehrs-Zeitung

KEP

Umfrage: Kritische Lage im Einzelhandel

In der Vorwoche lagen die Umsätze laut einer Umfrage um rund ein Drittel unter Vorjahr. Der Bekleidungshandel verlor sogar 40 Prozent. Der Gewinner im Weihnachtsgeschäft dürfte der Onlinehandel sein. Die heiße Phase ist angelaufen – auch für die Paketdienste.

#OMMA: „Technologie ersetzt keine Menschen, sie verbessert Arbeitsabläufe“

Bei One Mind Many Answers – oder kurz #OMMA – erklärt Mathias Baur, Mitgründer und Geschäftsführer von Smartlane, was Algorithmen sind, wo Optimierung endet und Innovation beginnt und wieso der technische Fortschritt keine Gefahr ist für die Arbeitsplätze der Menschen.

DHL testet Paketshops auf Rädern

In einem Pilotprojekt will der Logistikdienstleister in Berlin den Einsatz von Paketbussen prüfen. Ziel ist es, eine Möglichkeit zu schaffen, Pakete im Freien abzugeben und so möglichen Infektionen mit dem Coronavirus ein Stück weit vorzubeugen.

Über die Grenzen wachsen

Die Schweizerische Post möchte ihre europäischen Logistikaktivitäten verstärken.

Österreichische Post macht weniger Gewinn

Der Konzern verzeichnet für das dritte Quartal 2020 im Logistikgeschäft ein um 10 Prozent auf 118,7 Mio. EUR gesunkenes Ebit. Für das Gesamtjahr wird aber ein Umsatzplus von drei Prozent erwartet. Dies sei jedoch abhängig vom weiteren Verlauf der Coronakrise, heißt es.

Biek klagt gegen Höhe des Briefportos

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik will die Portoerhöhung der Deutschen Post von 2019 außer Kraft setzen. Im Eilverfahren hat der Bundesverband bei dem Verwaltungsgericht Köln Klage gegen die Bundesnetzagentur eingereicht.

E-Commerce sichert Deutscher Post Millionengewinn

Der Post- und Logistikkonzern hat seinen Wachstumskurs im dritten Quartal 2020 fortgesetzt. Die Paketdienste liefen so gut, dass der Konzern trotz Rückschlägen aus anderen Sparten wuchs.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus KEP

Japan Post prüft Verkauf von Express-Geschäft der Toll Group

Die Postgesellschaft plant, Teile des australischen Logistikdienstleisters zu veräußern. Das globale Logistik- und Speditionsgeschäft sei nicht betroffen, hieß es in einer Unternehmensmitteilung.

#OMMA: „Damals war der Gütertransport so herrlich analog“

Nein, Anja Sylvester von LaLoG Landlogistik ist nicht gegen die Digitalisierung. Ihr gefällt nur nicht, wie mit ihr umgegangen wird. Bei One Mind Many Answers – kurz #OMMA – erzählt sie von der ernüchternden Realität der Logistik auf dem Land, simple „Innovationen“, die sie verändern können, und wie schwer es ist, Menschen zu überzeugen.

Handel erwartet Onlineboom im Weihnachtsgeschäft

Trotz Corona rechnet der Einzelhandel auch in diesem Jahr mit steigenden Umsätzen in den Monaten November und Dezember. Profitieren dürften allerdings hauptsächlich die Onlinehändler.

1,5 Mio. EUR für City-Hubs im Ruhrgebiet

Die Europäische Union und die Landesregierung Nordrhein-Westfalens fördern die Entstehung von mehreren Verteilzentren im größten Ballungsraum Deutschlands. Das Hub-Netzwerk soll außerhalb der Städte und im westlichen Landesteil entstehen.