Deutsche Verkehrs-Zeitung

150.000 Seeleute sitzen fest

Wie der Verband Deutscher Reeder (VDR) und die Gewerkschaft Verdi mitteilten, sitzen derzeit weltweit 150.000 Seeleute auf ihren Schiffen fest. (Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com)
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Anzeige
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

UK-Reederverband fordert Quarantäne-Ausnahme für Seeleute

Damit der Betrieb auf Seeschiffen und damit globale Transport- und Lieferketten nicht unnötig gestört werden, müssen Seeleute von allen Quarantäne-Bestimmungen im Zuge von Covid-19 ausgenommen werden. Mit dieser Forderung reagiert die UK Chamber of Shipping auf die Aussagen von Premier Boris Johnson.

Gestrandete Seeleute werden zum Politikum

Organisationen, Verbände und die EU-Kommission sind uneins darüber, wie die rund 100.000 an Bord von Handelsschiffen festsitzenden Seeleuten am besten heimgeholt werden können. Ein Vorschlag der EU-Kommission, bestimmte Häfen für den Besatzungswechsel vorzusehen, fand nicht die Zustimmung der Verbände der europäischen Terminalbetreiber sowie der im Verband European Sea Ports Organisation zusammenarbeitenden Seehäfen.