Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Ferngesteuertes Forschungsschiff für Binnenschifffahrt

Wie Binnenschiffe künftig ferngesteuert und ohne Abgase fahren können, wollen Wissenschaftler der Uni Duisburg-Essen demnächst mit einem 15 Meter langen Forschungsschiff auf dem Rhein untersuchen. Das «Smart & Green Ship» soll 2023 vom Stapel laufen, berichtete Prof. Bettar Ould el Moctar, Leiter des Instituts für Schiffstechnik, Meerestechnik und Transportsysteme (ISMT).

Neue Doppelspitze bei der NVG

Nach sechs Jahren an der Spitze der Niedersächsische Verfrachtungsgesellschaft (NVG) tritt Uwe Öhlmann in den Ruhestand. Co-Geschäftsführer Florian Bleikamp wird das Unternehmen weiterhin leiten und bekommt zusätzliche Unterstützung.

Contargo betreibt Containerterminal in Valenciennes für weitere 15 Jahre

Der neue Vertrag ist zum 1. Januar 2022 in Kraft getreten. Die Verlängerung der Konzession schafft auch die Voraussetzung für kurzfristig zu realisierende Investitionen in die Umschlaganlagen.

Modernisierter Simulator dient der sicheren Binnenschifffahrt

Dem Binnenschifffahrtsgewerbe steht seit kurzem  mit dem Flachwasserfahrsimulator „Sandra II“ eine komplett modernisierte Einrichtung zu Aus- und Weiterbildungszwecken zur Verfügung.

Contargo will im Frankfurter Osthafen investieren

Ein Bekenntnis zur Standortsicherheit im Koalitionsvertrag des neuen Frankfurter Magistrats ist für den Containerlogistiker Anlass, zusätzliche Abfertigungskapazitäten zu schaffen.

HGK-Gruppe bereinigt Markenangebot

HGK Dry Shipping und Neska heißen die operativen Gesellschaften, die künftig Aktivitäten übernehmen, die bisher bei der Schwestergesellschaft  HTAG Häfen und Transport AG angesiedelt waren. Für den Namen HTAG bedeutet es das Aus.

Niederländische Binnenschifffahrtsverbände wollen fusionieren

Die Binnenschifffahrt der Niederlande soll auf nationaler und internationaler Ebene gestärkt werden. Dazu ist die Gründung einer neuen  Interessenvertretung unter dem Namen Koninklijke Binnenvaart Nederland (KBN) vorgesehen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Wie geht es weiter auf Flüssen und Kanälen?

An Investitionen in die Infrastruktur für die Binnenschifffahrt führt kein Weg vorbei – an dirigistischen Eingriffen vielleicht auch nicht. Denn Klimawandel und Energiewende sind für die Binnenschifffahrt Fluch und Segen zugleich.

Die „Elektra“ geht in die Erprobung

Von Berlin aus startet das emissionsfreie Schubschiff zu Testfahrten. Mit dem Neubau soll gezeigt werden, dass eine emissionsfreie Schifffahrt möglich ist und dass es ein Energiesystem gibt, das auf eine Vielzahl von Binnenschiffs- und Küstenschiffstypen übertragbar ist.

Zweite Schleuse in Trier für Schifffahrt freigegeben

Der Moselschleusen-Ausbau macht Fortschritte. In Trier ist jetzt nicht nur die Durchlässigkeit verbessert worden, sondern auch ein Fernsteuer-Leitstand für drei der neun Schleusen auf deutschem Gebiet in Betrieb.

BASF baut Flotte an Niedrigwasser-Tankschiffen aus

BASF hatte bereits 2019 Schiffe, die auch bei Niedrigwasser noch nennenswerte Mengen transportieren können, von Reedereien fest angemietet. Darüber hinaus wurde gemeinsam mit externen Partnern die Entwicklung von drei neuen niedrigwassertauglichen Binnenschiffstypen angestoßen – mit erstaunlichen Ergebnissen.