Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Erweiterte elektronische Meldepflicht auf dem Rhein

Die elektronische Meldepflicht wird nun auf sämtliche Fahrzeuge und Sondertransporte ausgeweitet, die unter Paragraf 12.01 Nummer 1 der Rheinschifffahrtspolizeiverordnung fallen.

Timocom und Bargelink kooperieren

Transporte über verschiedene Verkehrswege zu kombinieren ist das Ziel der Unternehmen. Beide haben schon früh damit begonnen, Fracht- und Laderaumangebote auf digitalen Plattformen bereitzustellen.

Spedition Klaus Altmann investiert im Hafen Straubing-Sand

Der Binnenhafen in Bayern wird Standort für eine Logistikhalle, die als Schnittstelle für Sonder- und Schwertransporte auf der Wasserstraße dienen soll.

BDB: Neue Quarantänebestimmungen bremsen Güterverkehr

Die in der neuen Musterverordnung für den Coronaschutz festgelegten Quarantänepflichten sind laut Branchenverband BDB für die Binnenschifffahrt kaum umsetzbar. Sie würden die Versorgung des Standortes Deutschland gefährden.

Einheitlicher Landstromzugang für Binnenschiffe

Belgische und niederländische Binnenhäfen planen die Einrichtung eines einheitlichen landseitigen Energiesystems und starten eine Ausschreibung für den Betreiber.

Containerumschlag in Duisburg trotzt der Krise

Zum Ende eines schwierigen Jahres zeichnet sich ein leichtes Plus bei den Teu-Zahlen ab. Auch die Bahnverkehre mit China können sich behaupten.

BÖB-Mitglieder stimmen für Schulterschluss mit dem VBW

Die Binnenhäfen in Deutschland kooperieren künftig enger mit dem Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen (VBW). Der zuständige Bundesverband BÖB hat dafür die Weichen gestellt. Gleichzeitig hat es Veränderungen im Präsidium gegeben.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

NRW-Abgeordnete gründen Gruppe für Binnenschifffahrt

Das System Wasserstraße wird in Nordrhein-Westfalen bislang politisch stiefmütterlich behandelt, finden Landtagsabgeordnete der Fraktionen CDU, FDP, SPD und Grüne. Eine gemeinsame Initiative soll dies ändern.

BDB: Alarm an der Donau

Aufgrund des extremen Niedrigwassers können Binnenschiffe nur noch mit einem Viertel der Ladung fahren. Der Verband fordert, dass der 2013 beschlossene Flussausbau schnellstmöglich umgesetzt wird – und die gegenwärtigen Hafenentgelte gesenkt werden.

BDB kritisiert: Binnenschifffahrt bei EEG-Umlage nicht mitgedacht

Landstrom soll auch für Binnenschiffe günstiger werden, fordert der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt (BDB) und verlangt eine Nachbesserung des Gesetzentwurfs. Die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) fokussiert sich nur auf die Seeschifffahrt.

Neue Donaubrücke für den Schwerlastverkehr eröffnet

LKW über 20 t Gewicht müssen auf dem Weg vom ungarischen Komarom zum slowakischen Hafen von Komarno bisher lange Umwege fahren, weil sie für die alte Donau-Brücke zu schwer sind. Das ändert sich jetzt mit der Eröffnung der neuen Monostor-Brücke. Die soll auch Vorteile für die Binnenschifffahrt bringen.