Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Chemiebranche braucht das Binnenschiff

Der Klimawandel bereitet der Chemiebranche Sorgen – vor allem, da immer häufiger mit Niedrigwasser zu rechnen ist und sich Transporte nur begrenzt verlagern lassen.

Mit dem Binnenschiff dem Klimawandel ein Schnippchen schlagen

Ohne die Binnenschifffahrt wird es nicht gelingen, den Verkehrssektor klimafreundlicher zu machen. Das wurde beim Netzwerkforum Schifffahrt-Hafen-Logistik in Duisburg deutlich. Doch die Leistungsfähigkeit der Wasserstraßen steht und fällt mit dem Zustand der Infrastruktur.

NOK-Ausbau doppelt so teuer

Zu den im Entwurf des Bundeshaushalt 2020 aufgeschlüsselten Posten gehören neben dem Neubau der Kleinen Schleuse in Kiel die Errichtung der fünften Kanalschleuse in Brunsbüttel, die Verbreiterung der Oststrecke und die neue Levensauer Hochbrücke.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Lüneburger Hafen lockt neue Nutzer an

Durch die Neuansiedlungen soll der jährliche Umschlag bei Massengut um rund 60.000 t oder 20 Prozent steigen.

Schiffshebewerk Lüneburg: Sperrzeit verlängert

Der Westtrog des Hebewerks, der derzeit saniert wird, hat erheblich größere Schäden am Beton als angenommen. Nun muss der Osttrog doppelte Arbeit leisten - mit entsprechenden Verzögerungen im Betrieb.

Klootwijk-de Vries löst Hacksteiner bei der IVR ab

Zum 1. September tritt die neue Generalsekretärin an. Damit bleibt die Frauenpower bei der Internationalen Vereinigung des Rheinschiffsregisters erhalten.

Schweizerische Rheinhäfen steigern Halbjahresergebnis

Der Import von Mineralölprodukten steigt um mehr als ein Drittel, das Ergebnis im Containerverkehr liegt allerdings unter dem der Vorjahresperiode.