Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Neuer Binnenschiffs-Dachverband in Frankreich gegründet

Aus dem bisherigen Binnenreederverband CAF (Comité des armateurs fluviaux) und der Vereinigung der Partikuliere CNBA (Chambre nationale de la batellerie artisanele) ist der Verband Französische Wasserstraßenunternehmen (Entreprises fluviales de France - E2F) entstanden.

Autonome Binnenschifffahrt nimmt Fahrt auf

In Duisburg entsteht die Forschungsinfrastruktur, um autonomes Fahren mit dem Binnenschiff zu erproben und ab 2026/2027 in der Praxis umzusetzen.

Schwertransporte gehören auf langen Strecken auf das Binnenschiff

Das Verlagerungspotenzial der Wasserstraße spielt im Genehmigungsverfahren für Großraum-und Schwertransporte praktisch keine Rolle. Eine Arbeitsgruppe des Bundesverkehrsministeriums will bis Mitte 2020 mit Lösungen für Abhilfe sorgen.

Binnenschifffahrt braucht verlässliche Rahmenbedingungen

Die Binnenschifffahrt gilt als Hoffnungsträger beim Thema Klimaschutz. Sie wird allerdings durch lange Planungs - und Bauzeiten sowie ehrgeizige Abgasnormen gebremst. Die Parlamentarische Gruppe Binnenschifffahrt macht sich angesichts dessen erneut für eine verlässliche Infrastruktur stark.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Tiefe Trauer um Boris Kluge

Am vergangenen Freitag ist der langjährge Geschäftsführer des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen (BÖB) unerwartet gestorben. Das bestätigte der Verband am Montagnachmittag.

Köln Niehl: Feste Bunkerstation für LNG in Betrieb

Im von Rheincargo betriebenen Hafen von Köln-Niehl ist Europas erste Festbunkerstation für verflüssigtes Erdgas (LNG) für Binnenschiffe eröffnet worden.

Digitale Liegeplätze

Die Bedeutung des Binnenschiffs für den Containertransport von und nach Hamburg nimmt stark zu. Digitalisierung hilft bei der Lenkung der Verkehrsströme.

DVZ-Talk: Erich Staake über das neue Terminal in Duisburg

Der Umschlag für Güter, die über die Neue Seidenstraße kommen, wächst. Auch deshalb hat sich der Duisburger Hafen dazu entschlossen, das größte europäische Containerterminal im Hinterland zu bauen. Wie es genau entsteht, erläutert der Hafenchef auf dem Roten Sofa.