Deutsche Verkehrs-Zeitung

Binnenschifffahrt

Güterumschlag in NRW-Häfen erholt sich

Im ersten Halbjahr 2021 warten die Binnenhäfen am Rhein und im Kanalgebiet mit zum Teil deutlichen Mengenzuwächsen auf.

Partnerschaft zur Digitalisierung der Rheinschifffahrt

Der Duisburger Hafen engagiert sich grenzüberschreitend in der Schweiz. Ziel ist es, eine digitale Verkehrsmanagementplattform für Containerverkehre per Binnenschiff weiterzuentwickeln.

Vorschub für die Seine

Die Anfang Juni bekanntgegebene Fusion der See- und Binnenhäfen Le Havre, Rouen und Paris zum Unternehmen Haropa Port soll optimale Bedingungen für den Transport auf dem Wasser schaffen.

Binnenschiffe: Bund fördert den Umstieg auf emissionsarme Dieselmotoren

Damit ergänzt das Bundesverkehrsministerium die bereits bestehende Förderrichtlinie zur Modernisierung. Gefördert wird neben Motoren auch die Nachrüstung mit Katalysatoren, Partikelfiltern und Kraftstoff-Wasser-Emulsionsanlagen.

BÖB-Präsident warnt vor Wettbewerb zwischen Schiene und Binnenschifffahrt

Auf seiner jährlichen Mitgliederversammlung sprach der Bundesverband öffentlicher Binnenhäfen die drängendsten Probleme der Branche an: Infrastruktur, Planungsbeschleunigung und Digitalisierung.

EP fordert neuen Fonds und größeres Netz für Binnenschifffahrt

In einem Entschließungsantrag hat das Europäische Parlament dargelegt, wie es sich die Zukunft der Binnenschifffahrt vorstellt. Dabei geht es um technische, organisatorische, politische und finanzielle Aspekte.

Die letzte Meile auf dem Wasser

Lohnt es sich, Verkehre in der Innenstadt von den überfüllten Straßen aufs Wasser zu verlagern? Das europäische Innovationsprojekt „Avatar“ will diese Frage beantworten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Binnenschifffahrt

Batteriecontainer bewegen Binnenschiff

In den Niederlanden ist ein Binnenschiff in Betrieb genommen worden, das mit austauschbaren Batteriecontainern emissionsfrei unterwegs ist. Die Reichweite mit einer Stromladung beträgt bis zu 100 km.

Binnenschifffahrt im Norden und Osten hat noch Potenzial

Ein zunehmender Druck Transportketten ökologisch abzuwickeln, freie Kapazitäten auf den Wasserwegen und die Digitalisierung bieten neue Chancen für die Binnenschifffahrt. Eine Studie zeigt, wo noch Möglichkeiten der Verlagerung bestehen.

HGK-Chef Wedig: „Der Schritt in die Nische Gas/Chemie war uns wichtig“

Die Konsolidierung in der Binnenschifffahrt hat im vergangenen Jahr mit HGK und Imperial zwei Protagonisten zusammengeführt, die Kunden im Gas- und Chemiesektor bedienen. Jetzt sollen die Logistikangebote noch besser miteinander verzahnt werden.

„Partikuliere werden im Markt weiter Bestand haben“

Auf den östlichen Wasserstraßen war Rhenus bisher immer ein wenig unterrepräsentiert. Mit der Übernahme der Deutschen Binnenreederei vor einem Jahr hat sich das gändert. Es gibt auch schon kombinierte Produkte mit anderen Gesellschaften unter dem Dach von Rhenus PartnerShip.