Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

Noerpel baut Speditionsterminal bei München

Tochterunternehmen Ascherl-Noerpel zieht Ende 2019 aus dem StaSpeditionsgruppe nach Odelzhausen im Landkreis Dachau. Rund 25 Mio. EUR werden für knapp 10.000 m² große Anlage investiert.

Verbände kritisieren EU-Minister

Kombinierter Verkehr Deutsche Verbände machen sich Sorgen um den Kombinierten Verkehr.

Weitere Inhalte:
Rückschlag für Kombi

Die Start-up-Senioren

Sensor Transport bringt Verladern und Spediteuren mehr Transparenz in der Lieferkette. Mittels Sensoren, einer App und einer Plattform erhalten sie in Echtzeit einen Überblick über den Standort und den Zustand ihrer Fracht.

Donauhafen Straubing wirbt um Investitionen

Der Donauhafen Straubing liegt beim Umschlagvolumen seit Jahren über der ursprünglichen Kapazität von 600.000 t Schiffsgüterumschlag pro Jahr. Das hat auch mit der Biotechnologie-Gesamtstrategie zu tun, die im ufernahen Bereich Ansiedlungs- und Umschlagflächen knapp werden lässt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

Quehenberger verlässt Q Logistics

Nur zwei Jahre nach der Gründung ist das Joint Venture wieder aufgelöst worden. Alleiniger Gesellschafter der österreichischen Stückgutspedition ist jetzt die ÖBB.

Österreichische Post 2018 mit mehr Umsatz

Nach vorläufigen Ergebnissen liegt der Umsatz 2018 mit 1,96 Mrd. EUR um 1 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die psychologisch wichtige 2-Milliarden-Marke, die der Konzern 2015 und 2016 bereits überschritten hat, verfehlt er allerdings damit knapp.

DHL Express baut Hub in Kopenhagen

Auf mehr als 26.000 Quadratmetern am Kopenhagener Flughafen baut DHL Express Büroflächen und eine automatisierte Betriebs- und Sortieranlage. Nach der geplanten Fertigstellung in 2023 sollen dort rund 37.000 Sendungen am Tag bearbeitet werden können.

Kranbrücke im Regio Port Weser montiert

Der Regio Port Weser nimmt weiter Formen an. Für den neuen Containerhafen am Mittellandkanal wird in diesen Tagen die große Kranbrücke aufgestellt, die zunächst vormontiert wurde. Die Arbeiten begannen am 17. Januar. Die Hafen GmbH plant, das neue Terminal mit der Krananlage und Abstellflächen für Container Anfang April 2019 in Betrieb zu nehmen.