Deutsche Verkehrs-Zeitung

Land

Stena Line organisiert Direktzug Wien-Trelleborg

Seit diesem Monat gibt es im Fährverkehr zwischen Rostock und Trelleborg der Reederei Stena Line feste Slots, um direkte Güterzüge von Wien nach Schweden zu transportieren.

Royal Mail setzt auf Paketkästen

Der britische Postkonzern Royal Mail will seinen Kunden das Schlange stehen im Postamt ersparen und installiert insgesamt 1.400 Paketkästen. In Ergänzung zum traditionellen Briefkasten können dort auch vorfrankierte Pakete rund um die Uhr eingeworfen werden.

Fercam steigert erneut Umsatz

Die Südtiroler Fercam AG hat 2018 ihren Wachstumskurs der Vorjahre gehalten. Der konsolidierte Umsatz konnte um 54 Mio. EUR oder 7,1 Prozent auf 811 Mio. EUR gesteigert werden, teilt das in Bozen beheimatete Unternehmen mit. In allen Geschäftsbereichen seien die Ziele erreicht worden, und es konnte „ein neues Rekordergebnis verbucht werden“. Details zu weiteren wirtschaftlichen Kennzahlen nennt das Unternehmen allerdings nicht.

VTL und Palletways führen Stückgutnetze zusammen

Die Stückgutnetze der Palletways Deutschland GmbH und der Kooperation VTL Vernetzte-Transport-Logistik sollen verschmolzen werden. Dies geht aus einem Schreiben an Palletways-Partner hervor, das der DVZ vorliegt. Vorgesehen ist, dass sich Palletways, eine Tochter der Imperial-Gruppe, an VTL beteiligen wird.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Land

Paketzustellung: Immer mehr Beschwerden eingereicht

12.615 Beschwerden wurden im vergangenen Jahr beim Verbraucherservice Post der Bundesnetzagentur eingereicht. Das ist mehr als eine Verdopplung im Vergleich zu 2017. Mängel bei der Zustellung sorgten bei Kunden für den meisten Ärger.

T-Pod rollt erstmals über öffentliche Straße in Schweden

Mit der Genehmigung durch die schwedische Straßenverkehrs- und Sicherheitsbehörde Transportstyrelsen darf der autonom fahrende E-LKW jetzt auf dem Weg zwischen zwei Terminals eine 100 m lange Strecke über öffentliche Straßen zurücklegen.

Nachunternehmerhaftung: Reaktionen aus der Branche

Die geplante Nachunternehmerhaftung für die Paketbranche wird wieder heftig diskutiert. In der Nacht zu Mittwoch hatten sich die Spitzen der großen Koalition auf einen Gesetzesentwurf geeinigt. Interessenvertreter kritisieren die „pauschale mediale und politische Verurteilung“ der Kep-Branche.

Österreichische Post verzeichnet kleines Umsatzplus

Im ersten Quartal 2019 hat die Österreichische Post die um 1,4 Prozent gesunkenen Einnahmen ihrer Division Brief, Werbepost & Filialen durch den um 6,7 Prozent gestiegenen Umsatz im Paketbereich mehr als kompensieren können. Der Gesamtumsatz stieg um 0,4 Prozent auf 492,5 Mio. EUR, das Ebit legte um 1,3 Prozent auf 57,4 Mio. EUR zu.