Deutsche Verkehrs-Zeitung

Human Resources

Freiheit statt hohes Fixgehalt

Die Coronapandemie treibt die Digitalisierung der Transportwirtschaft voran. Doch Spezialisten für die digitale Transformation sind rar. Wie man diese für sein Unternehmen gewinnen kann, erklärt Personalberaterin Martina Fohr im DVZ-Interview.

Virtuell zum Digital-Logistiker

In 120 Stunden soll der Onlinekurs „Digitale Logistik“ fundiertes Wissen für die künftigen Digitalisierungsexperten in Transport und Logistikunternehmen vermitteln. Dabei kooperiert die BVL-Tochter BVL.digital mit der XU Group in Babelsberg.

DVZ Podcast: Karriere in der Logistik machen – aber richtig!

Die Transport- und Logistikbranche bietet ein breites Spektrum an Aufgaben und natürlich auch vielfältige Möglichkeiten, Karriere zu machen. Doch haben sich mittlerweile die Vorzeichen auf Seiten der Arbeitnehmer und Bewerber deutlich gewandelt: Es geht vielfach weniger um die typischen Insignien des Aufstiegs, sondern oft auch um Sinnhaftigkeit im Berufsleben. Im DVZ-Podcast spricht Karrierecoach Michel Rothgaenger über das perfekte Matching von Mensch, Job und Unternehmen – und auch darüber, warum man manchmal einfach Nein sagen muss.

Verkehrspolitischer Diskurs startet

Die Fachgruppe Logistik an der Hochschule Osnabrück startet im Januar eine Ringvorlesung zur Verkehrspolitik. Einer der Initiatoren ist der ehemalige Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig. Er will damit einen Dialog anstoßen.

Zahl der Kurzarbeiter in der Logistik steigt

Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit dürfte laut Schätzungen im Sektor Verkehr und Lagerei im Dezember erneut leicht gestiegen sein. Trotz des flächendeckenden Einsatzes von Kurzarbeit kostet die Coronakrise in Deutschland hunderttausende Jobs.

Prof. Stephan Freichel: „Entscheider sollten Möglichkeiten der KI zeitnah prüfen“

Das Logistikteam der TH Köln ist kurz vor Weihnachten für herausragende Lehrangebote auf dem Gebiet „Künstliche Intelligenz in der Logistik“ mit dem BMVI-Hochschulpreis ausgezeichnet worden. Prof. Stephan Freichel verrät im Kurzinterview, wo künstliche Intelligenz schon heute Aufgaben übernimmt und welche technischen Skills die Führungskräfte von morgen brauchen.

Ein guter Netzwerker

Marc Oedekoven hat und hatte viele Positionen inne. Nach zehn Jahren bei Lufthansa hat er seine eigene Spedition gegründet und arbeitet nun gleichzeitig als CEO der Automotive Sparte bei Scan Global Logistics. Die Balance zwischen Beruflichem und Privatem zu halten, sei nicht immer leicht.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Human Ressources

Zahl der Kurzarbeiter in der Logistik stagniert

Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit dürfte im Sektor Verkehr und Lagerei im November erstmals seit Mai wieder gestiegen sein, allerdings nur geringfügig. Das ergaben Schätzungen des Ifo Instituts. Die Zahlen für die Vormonate wurden zudem stark nach unten korrigiert.

Konrad Zippel: Die Fahrer mitnehmen

Bei der Spedition wurde schon frühzeitig ein Coronamanagement auf Basis eines Antikörpertests ausprobiert. Während der zweiten Infektionswelle haben die Geschäftsführer das Testprozedere auf Antigen-Schnelltests umgestellt – und auch eine Lösung für das Fahrpersonal gefunden.

Loyalität kann man erarbeiten

In der Coronakrise ist das Problem des Fahrermangels in den Hintergrund gerückt. Doch der Bedarf an qualifizierten 
Fahrern wird voraussichtlich in einem oder zwei Jahren wieder deutlich steigen. Zeit, sich schon jetzt als attraktiver Arbeitgeber zu 
positionieren.

Logistik lernen an der Online-Akademie

Trainings und Fortbildungsmaßnahmen sind in der Logistik an der Tagesordnung. Die Kosten dafür lassen sich mit Hilfe digitaler Formate deutlich senken.