Deutsche Verkehrs-Zeitung

DB Schenker baut Zusammenarbeit mit Microsoft aus

Ein neuer Service auf der Cloud-Plattform Azure ermöglicht es DB Schenker, Umfänge, Funktionen und Leistung der Lieferkette nahezu in Echtzeit zu analysieren. (Foto: Istock)
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel DVZ Redaktion
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

Schenker gibt sich selbstbewusst gegenüber digitalen Wettbewerben

DB Schenker befindet sich im Wettkampf um Marktanteile im Digitalgeschäft. Dabei sieht der Konzern sich mit der digitalen Frachtenbörse Drive4Schenker allerdings mindestens auf Augenhöhe mit der jungen Konkurrenz.

Freiheit statt hohes Fixgehalt

Die Coronapandemie treibt die Digitalisierung der Transportwirtschaft voran. Doch Spezialisten für die digitale Transformation sind rar. Wie man diese für sein Unternehmen gewinnen kann, erklärt Personalberaterin Martina Fohr im DVZ-Interview.

Jung oder Alt: Die Zukunft des Ladungsverkehrs ist digital

Beim DVZ-Forum „Ladungsverkehr“ diskutierten ­Vertreter von Sennder, Amazon und Schenker über die Zukunft der Branche. Dabei gaben sich die neuen Akteure angriffslustig und die etablierten wehrhaft.