Der Kopf im Brief

Der Kopf im Brief

Robert Köbrunner

Den Praktiker haben ungenutzte LKW-Kapazitäten schon immer geärgert. Um dies zu ändern, entwickelt er mit der digitalen Spedition Softwarelösungen bis hin zur Plattform. Dabei lässt er sich von Steve Jobs’ Minimalismus leiten, getreu dem Motto „Kompliziert überlassen wir anderen“ ...

Der Kopf im Brief

Fabian Stöffler

Während eines Sabbaticals in Indonesien wurde die Idee eines eigenen Start-ups konkret: Nach seiner Rückkehr entwickelte der langjährige DB- und Schenker-Mitarbeiter dann das digitale Tool Wilson, das die Personaldisposition auf der Schiene verbessern soll – aus Sicht der Bahnen und der Mitarbeiter ...

Der Kopf im Brief

Leif-Hermann Lühmann

GRÜNDER | Der Cuxhavener wunderte sich während des Studiums, dass immer noch Tausende Frachtanfragen per Telefon, Mail oder Fax eintreffen. Und er wundert sich über die Veränderungsresistenz etablierter Player, denn in fünf Jahren „werden Logistik-Onlineshops der neue Standard sein“ ...

Der Kopf im Brief

Beres Seelbach

Die Elektromobilität hat es ihm angetan – bereits mit 24 wurde Seelbach Unternehmer. Der boomende E-Commerce bewog ihn, der „eine Mischung aus Elon Musk und Mahatma Gandhi“ sein Vorbild nennt, sein Start-up zu gründen und E-Bikes für die Citylogistik zu entwickeln ...

Der Kopf im Brief

Wolfgang Hackenberg

Nicht reden, forschen, diskutieren, sondern machen – getreu diesem Motto hat der bei VW groß gewordene Diplom-Kaufmann und Ingenieur sein Start-up gegründet. Ziel ist es, die intralogistischen Prozesse zu optimieren. Dazu will er den Hardware-Fokus in der Intralogistik aufbrechen ...