Der Kopf im Brief

Der Kopf im Brief

Nicolas Gallenkamp

­UNTERNEHMER | Nach dem Abitur hat der heute 36-Jährige erst einmal mehrere Monate in einem Lager „auf der Fläche“ gearbeitet. Und dort fest gestellt, wie wichtig ein gutes Management für ein Unternehmen und dessen Menschen ist. Ein Ansporn für ihn, den Osnabrücker Logistiker eines Tages führen zu wollen ...

Der Kopf im Brief

Alexander Hellmers

­UNTERNEHMER | Bei einem Geschäftsessen des Vaters in Schweden fiel der Entschluss, bei AGL einzusteigen – im Alter von sechs Jahren. Die Internationalität und die Kommunikation mit anderen Menschen faszinierten ihn früh. Einen Plan B hielt der Taucher und James-Bond-Fan nicht für nötig, und behielt Recht ...

Der Kopf im Brief

Julian Weets

­UNTERNEHMER | Was hat der Fahrer geladen und wohin geht die Reise? Dies hat sich der heute 28-Jährige als Kind gefragt, wenn er einen LKW des norddeutschen Familienunternehmens gesehen hat. Heute beschäftigt er sich mit E- und autonom fahrenden LKW – und mit der Definition von Leistungsqualität ...

Der Kopf im Brief

Constantin Conrad

Ubiquitär und gleichzeitig nebulös empfand der Bremer – und Claudio-Pizarro-Fan – als Kind das Familien-unternehmen. Als mittlerweile aktiver Teil des Chemie-Spezialisten reizt ihn, seine eigenen Wertevorstellungen umzusetzen, ohne dass familienfremde Aktionäre mitreden­ ...

Der Kopf im Brief

Philip W. Herwig

Etwas anderes als ein Familienunternehmen in der Logistik kommt für ihn überhaupt nicht infrage. Seit gut fünf Jahren steht der 40-Jährige an der Spitze von Röhlig. Auf keinen Fall will er dabei in der „Das haben wir schon immer so gemacht“-Mentalität stecken bleiben, sondern immer wieder neu denken ...