Deutsche Verkehrs-Zeitung

30.09.2021 | Design Offices Köln Mediapark, Köln und digital im Webinarcenter

8. DVZ-Symposium Stückgut

E-Commerce und Digitalisierung: Erfolgreich mit neuen Denkweisen und Lösungen

Die Corona-Krise verändert das Stückgutgeschäft massiv. Die Pandemie hat einen gewaltigen Schub des Onlinehandels und in der Digitalisierung ausgelöst, zwei Entwicklungen, die über Corona hinaus wirken werden. Der enorme E-Commerce-Boom ist eine große Herausforderung für die Stückgutbranche – in Sachen Kommunikation, Produkten, Prozessen und Vertrieb. Reine Onlineshops mit ihren speziellen Anforderungen an die Logistik gewinnen als Kunden an Bedeutung, Bestandskunden bauen Onlinevertriebswege auf – Omnichannel heißt das Stichwort; auf beides müssen die Spediteure vorbereitet sein. Gleichzeitig verlangen Auftraggeber aus Industrie und Handel immer ausgefeiltere Stückgutsysteme.

Dies erfordert neue Denkweisen und Lösungen. Die Digitalisierung hilft dabei. Es geht um neue Produkte, einfachere Vertriebswege, verbesserte Prozesssteuerung. Gleichzeitig verlangen tagesaktuelle Entwicklungen immer schnellere und flexiblere Reaktionen, wie der unerwartete „Stückgut-Tsunami“ im ersten Halbjahr  gezeigt hat. Auch hier gibt es digitale Möglichkeiten. Parallel gewinnt das Thema Nachhaltigkeit politisch an Bedeutung.

Trends, künftige Anforderungen, Lösungsansätze – das bietet das 8. DVZ-Symposium Stückgut am 30. September 2021 in Köln und digital im Webinarcenter! Lassen Sie uns gemeinsam darüber diskutieren!

Unter anderem werden folgende Fragen beantwortet:

Wie sieht der Stückgutmarkt 2030 aus?

Welche Auswirkungen hat der Omnichannel-Vertrieb auf Stückgut?

Total digital – wie viel Mensch braucht der Vertrieb?

Kann ein intelligenter Avis-Prozess den Hallenkollaps verhindern?

Ist die Summe der Kosten der Preis?

Kann ÖPNV auch Stückgut?

TEILNAHMEGEBÜHR

ab 550,00 € (zzgl. Mwst.)
ab 654,50 € (inkl. Mwst.)
Zur Anmeldung