Deutsche Verkehrs-Zeitung

50.000 Fahrerbetten fehlen in Deutschland

Wenn nicht im LKW,dann eben auf dem LKW? So dürfte die geplante verschärfte verlängerte Wochenruhezeitregelung nicht gemeint sein. In der Praxis jedoch mangelt es laut dem Autor an geeigneten Übernachtungsmöglichkeiten für LKW-Fahrer. (Foto: Mauritus Images)
Artikel von Prof. Peter Klaus
Ihr Feedback1 
Teilen
Drucken
Anzeige
Artikel von Prof. Peter Klaus
Ihr Feedback1 
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

LKW Ruhezeiten

BGL aktualisiert das Faltblatt zu Lenk- und Ruhezeiten im Straßengüterverkehr

Der Verband hat umfangreiche gesetzliche Änderungen eingearbeitet.

EuGH-Entscheidung: Fahrer dürfen wöchentliche Ruhezeit nicht im LKW verbringen

Luxemburger Richter haben EU-Vorschriften geprüft und Verbot bestätigt.

EU-Abgeordnete entscheiden über Entsenderegeln für LKW-Fahrer

Vor der Entscheidung des Europäischen Parlaments über die Entsendung von Truckern schlägt die Stunde der Lobbyisten: Sie versuchen die Parlamentarier in ihrem Sinne zu beeinflussen.

Kommentare (4)

  • Anne Burkard
    am 18.07.2018
    In Deutschland ist doch bereits seit Mai letzten Jahres die Verbringung der regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeit in der Kabine verboten und wird mit Bußgeldern geahndet. (Änderung Fahrpersonalgesetz) Eine Diskussion in der Sache ist daher zumindest in Deutschland zu spät.
  • Lothar Geisler
    Lothar Geisler
    am 20.07.2018
    Dass der Herr Professor von einer verlängerten Ruhezeit spricht, wenn er die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit meint, zeigt doch, dass er nicht verstanden hat, worum es geht. Die Fahrer sollen nicht in Hotels gehen, sondern zu Hause mit ihren Kindern spielen.
  • Michael Krywniuk
    Michael Krywniuk
    am 20.08.2018
    Ich fahre seit 43 Jahren im internationalen Fernverkehr und bin immer lange unterwegs gewesen. Es hat mir bis heute nicht geschadet. Es soll einer verstehen, dass ich die ganze Woche im LKW schlafen darf und auch ausgeruht bin. Nur wenn ich an einem Wochenende in meinem Bett im LKW schlafe, dann bin ich nicht ausgeruht und ausgeschlafen. Das ist doch nur, um die Fahrer um ihr sauer verdientes Geld zu bringen und die Fahrer weiter zu kriminalisieren. Und das alles entscheiden Leute, die nie LKW gefahren sind, sondern ihren Hintern auf einem Bürostuhl breit sitzen. Ich weiß wirklich nicht, warum man solche geistigen Querschläger nicht einfach zum Teufel jagt oder weiterhin für so einen Blödsinn Steuergelder rausschmeißt.
  • Franz Graumann
    Franz Graumann
    am 23.08.2018
    Das Einzige, was diese Regelung erreicht hat, ist, dass ich jetzt jedes zweite Wochenende noch eine halbe Schicht fahre, damit ich ein verkürztes Wochenende habe und diese 1 Stunde dann am nächsten Wochenende nachhole!
    Ergo 1 Arbeitstag mehr für mich und meinen Chef! Der hat sich gefreut! Ich eher nicht!!

Neuen Kommentar schreiben

Angemeldet als: