Deutsche Verkehrs-Zeitung
Advertorial

Moderne Mitarbeitergewinnung und -bindung mit der givve® Mastercard

Tankgutscheine, Essensgutscheine, Universalgutscheine –  steuerfreie Sachbezüge in Form von Gutscheinen haben sich als Belohnungs- und Motivationsinstrument bewährt. In den Verwendungsmöglichkeiten sind diese jedoch stark eingeschränkt. Die givve® Mastercard bietet eine Möglichkeit den steuerfreien Sachbezug clever zu nutzen, fast so attraktiv wie Bargeld. Sie wird daher für Mitarbeiter in der Regel als steuerfreier Gehaltsbestandteil zur Mitarbeitermotivation und –bindung eingesetzt.

 

Was ist der steuerfreie Sachbezug?

Gutscheine für Arbeitnehmer gelten nach § 8 Abs. 2 EStG als steuerfreie Sachbezüge.  Bis zu einer Freigrenze von 44 Euro monatlich fallen keine Steuern und Sozialversicherungsabgaben an. Das Unternehmen, welches den Sachbezug an seinen Mitarbeitern ausgibt spart sich somit die kompletten Lohnnebenkosten.

Ein umkämpfter Arbeitsmarkt

Insbesondere in der Logistik, welche oft durch körperlich anstrengende Arbeit, unregelmäßige Arbeitszeiten und ein niedrigeres Einkommensniveau geprägt ist, stellt das Recruiting von Fachkräften eine enorme Herausforderung dar. Umso wichtiger ist es durch attraktive Arbeitgeberangebote einen entscheidenden Vorteil auf dem Arbeitsmarkt gegenüber seiner Konkurrenz zu erlangen.

Einerseits ist es daher wichtig gute Leistungen zu honorieren und somit qualifizierte Kräfte zu binden.  Andererseits leidet die Branche auch unter einem negativen Image. Ein positives Außenbild und eine Steigerung der Arbeitgebermarke gehören somit zu zentralen Bausteinen eines erfolgreichen Personalmanagements.

Vor dem Hintergrund des sich wandelnden Arbeitsmarktes stellt die givve® Mastercard ein fortschrittliches und qualitativ hochwertiges Tool zur Mitarbeitermotivation, -bindung und -gewinnung dar.

 

Die givve® Mastercard kurz erklärt

Die Karte basiert auf der Idee einer Prepaid-Kreditkarte und kann somit zur Zahlung an allen 43 Mio. Mastercard®-Akzeptanzstellen weltweit genutzt werden. Auf die Karte wird vom Arbeitgeber ein bestimmter Betrag geladen – beispielsweise der steuerfreie Sachbezug von bis zu 44 € pro Monat. Der Arbeitnehmer kann mit dem Guthaben der Karte nun tanken, einkaufen oder essen. Mitarbeiter haben somit ganz neue Möglichkeiten den Gehaltsbonus nach Ihren Vorlieben einzulösen oder anzusparen und sind bei weitem flexibler als beispielsweise mit einem Tank- oder Universalgutschein.

 

Wie der Arbeitgeber durch den steuerfreien Sachbezug profitiert

Der Einsatz der givve® Mastercard für die Gewährung des Sachbezugs bietet folgende Vorteile für den Arbeitgeber:

 

► Bei der Aufladung der Karte handelt es sich um steuer- und sozialabgabenfreie Zahlungen von bis zu 1.020 € netto an Ihre Mitarbeiter                        

► Optimierung der Lohnnebenkosten: Steuerersparnis von bis zu 759,84€¹ pro Mitarbeiter im Jahr.

► Individuelles Design: Die givve® Card ist im jeweiligen Firmendesign gestaltbar und stärkt die Arbeitgebermarke nachhaltig.

► Minimaler Verwaltungsaufwand: Die Einführung des Kartensystems ist einfach. Das zeitaufwendige Sammeln von Belegen wie beispielsweise bei klassischen Tankgutscheinen entfällt.

► givve® Business Portal: Mit nur drei Klicks zur Ladung. Direkte Steuerung und volle Kontrolle aller Ladungen Ihrer Mitarbeiter.

 

¹ Arbeitgeberersparnis im Vergleich zu einer Gehaltserhöhung: Bis zu 65 € monatlich sind als regelmäßige Zahlung steuer- und sozialabgabenfrei möglich, z.B. als Gehaltsbestandteil. Beispielrechnung: Beispielhafter Lohnsteuersatz LStK 1, keine Kinder, über 22 Jahre, 2000 € Bruttogehalt. Die zur Verfügung gestellten Informationen erfolgen ohne Gewähr und stellen keine Steuer- oder Rechtsberatung dar.