2. Tender Management Konferenz
01.03.2018
Hochschule Ludwigshafen, Ludwigshafen am Rhein

2. Tender Management Konferenz

Bereit für morgen. Software-gestützt. Datengetrieben.
Das Herz eines produzierenden Unternehmens ist neben Forschung und Entwicklung die Produktionsplanung. Bei den Logistikdienstleistern ist es das Tender Management, das über Profitabilität oder „Geld verbrennen“ im Speditionsgeschäft oder in der stationären Kontraktlogistik mit entscheidet.
Nach der erfolgreichen Veranstaltung 2017 schaut die DVZ zusammen mit der Hochschule Ludwigshafen am Rhein erneut auf das hochaktuelle Thema Ausschreibungen.

In ihrer 2. Ausgabe ergänzt um eine Software-Ausstellung für die Ausschreibungsbearbeitung und Simulation aus Verlader- und Dienstleistersicht. Die Veranstaltung findet im März zu einem Zeitpunkt statt, zu dem die Experten im Ausschreibungsmarkt eine enorme Bewegung und Anspannung unter Verladern und Dienstleistern gleichermaßen erwarten.
Ausschreibungen in der Transportlogistik oder im stationären Kontraktlogistikdienstleistungsbereich werden heute branchenübergreifend über alle Prozessstufen hinweg immer komplexer: von der strategischen Dienstleistervorauswahl, der kalkulatorischen Ausschreibungsbearbeitung, Verhandlungsrunden mit angehängten Online Auktionen, der Auftragsimplementierung bis hin zur Abrechnung.
Während Verlader und deren Berater seit geraumer Zeit immer stärker auf IT-Tools zurückgreifen und ihre Leistungskennzahlen systemseitig versuchen, transparenter und strukturierter darzustellen, scheinen Logistikdienstleister gleich welcher Größenordnung noch immer stark auf altbewährten Excel-Kalkulationsgerüsten zu vertrauen.
Welche Strategien, Konzepte, Prozesse und IT-Tools mittelständische und Konzerndienstleister in der Transport- und Kontraktlogistik in Ausschreibungen fahren, darüber diskutieren Prozessbeteiligte-Referenten aus der Logistikdienstleistungsindustrie in zwei speziellen Sequenzen mit den Teilnehmern. Supply Chain Verantwortliche und Logistikeinkäufer stellen ihre Dienstleister-Mix-Strategien vor und erläutern ihre zukünftigen Konzepte und Ableitungen an die Anforderungen ihrer Transport- und Logistikpartner.
Unter dem Motto „Bereit für morgen. Software-gestützt. Datengetrieben.“ Bietet die 2. Tender Management Konferenz erneut ein Treffpunkt-Format für Verlader aus Industrie und Handel und ihren Transport- und Kontraktlogistikpartnern.
Wenn Sie wissen möchten, was ein Logistiker aus dem Management eines Fußball-Bundesligisten lernen kann und wenn Sie Teil der spannenden Praxissequenzen zum Thema Transport-/Kontraktlogistik-Ausschreibungen werden möchten, dann melden Sie sich jetzt an und verbringen Sie mit uns einen spannenden und informativen Konferenztag.

In Kooperation mit:

(zzgl. MwSt.)
9:00
Registrierung der Teilnehmer
9:30
Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Peter Mudra, Präsident der Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Berhnhard Hector, Redakteur, Deutsche Verkehrs-Zeitung
9:45
Keynote
Ist Erfolg planbar? Fußball - ein bedingtes Glücksspiel unter freiem Himmel und was wir hieraus für unsere Betriebe lernen können
Jochen Rotthaus, Direktor Marketing & Kommunikation Bayer 04 Leverkusen Fussball GmbH und vormaliger Geschäftsführer TSG 1899 Hoffenheim Fussball-Spielbetrieb GmbH
10:15
Engpassfaktor Tender Management: Wenn der Ausschreibungs-Infarkt droht und Lastenhefte nur noch aus Annahmen bestehen: Prozesse, Konzepte und Lösungen
Prof. Dr. Stefan Iskan, Studiengangleiter Master Logistik, Professur für Logistik und Wirtschaftsinformatik, insbesondere Automotive SCM und Digitalisierung, Hochschule Ludwigshafen
10:45
Kaffee & Kontakte
11:15
Teil 1: Ausschreibungen aus Sicht der verladenden Industrie
11:20
Tender Management: Welche Konzepte steigern die Effizienz in der Ausschreibungsbearbeitung?
Prof. Dr. Joachim Schmidt, Leiter Institut für Logistik (iflog), Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Logistik, Hochschule Ludwigshafen
11:45
Einkauf von Transport- und Kontraktlogistikdienstleistungen in der Automobilzulieferindustrie: Im Spannungsfeld zwischen Kostendruck und Leistungsversprechen
Dr. Lars Schubert, Global Manager Transport, GRAMMER AG
12:10
Cost Management und Digitalisierung:
Wo geht die Reise beim Einkauf internationaler Supply Chain-Partner hin?

Daniel Martin, Head of Competence Center Global Transport Management, ThyssenKrupp Presta AG

12:35
Gemeinsames Mittagessen & Besuch der Software-Ausstellung
13:35
Teil 2: Ausschreibungen aus Sicht der verladenden Industrie
13:40
Frachtausschreibungen für Straßentransporte im Konzernumfeld richtig gestalten
Martin Krumhaar, Category Purchasing Manager Transportation, Saint-Gobain Deutschland
14:05
Ausschreibungen in der Prozessindustrie: Anforderungen heute und morgen an Transportdienstleister
Bernd Wiechmann, Logistics, WILD Flavors & Specialty Ingredients,
ADM Wild Europe GmbH & Co. KG
Kevin Kuhlmann, Manager Business Development, TICONTRACT GmbH
14:30
Digitalisierung im Transport- und Logistikeinkauf
Michael Küffner, Product Owner, RIO, A Brand of Volkswagen Truck & Bus
14:55
Kaffeepause
15:20
Tech-Stage: Podiumsdiskussion mit den Softwareausstellern
15:40
Praktisches Tender Management für Spediteure: Prozesse, Kalkulation und vertragliche Gestaltung:
Sequenz 1
Transport-Ausschreibungen (Land, Intermodal, Luft, See)

Moderation Prof. Dr. Stefan Iskan, Hochschule Ludwigshafen

Raum Aula
  • Thomas A. Blank, CEO Europe, Kerry Logistics
  • Bianca Krajewski, SVP Business Development, Schenker Deutschland AG
  • Jochen Weber, Head of Intermodal & Rail, Gartner KG
  • Patrick Gueth, Global Head of Tender Management, Panalpina Management Ltd.
  • Christoph Stoll, Geschäftsführender Gesellschafter, HAAF Gruppe
  • Marius Neininger, Geschäftsführer, Bächle Logistics GmbH
Sequenz 2
Kontraktlogistik-Ausschreibungen

Moderation Prof. Dr. Sabine Scheckenbach, Hochschule Ludwigshafen

Raum Konferenzraum
  • Dr. Andreas Hucht, Head of Process Management, Imperial Logistics
  • Alfio Centocinque, Country Manager und Executive Board Member, Ekol Spain
  • Axel Marschall, Managing Director Europe, Central and Eastern Grupo Sesé (angefragt)
16:40
Kaffeepause
16:55
Zusammenfassung der Sequenzen 1 und 2 und Abschluss der Veranstaltung
17:40
Come Together & Networking
(zzgl. MwSt.)