Deutsche Verkehrs-Zeitung

13.11.2019 | Rheinische Post Konferenzzentrum, Düsseldorf

DVZ Supply Chain Summit

Programm

  • 09:15 Begrüßung und Einführung

  • Block 1: Trends und Innovationen in globalen Supply Chains

  • 09:30

    Keynote: Welthandel unter Druck: Trends und Einflüsse auf Lieferketten

    Wolfgang Lehmacher, Senior Supply Chain Strategist

  • 10:15

    Konsolidierung durch Plattformökonomie - Auswirkungen der digitalen Supply Chain auf die Logistikbranche

    André Kieviet, Alvarez & Marsal, Hamburg

  • 10:40

    Die Blockchain nach dem Hype

    ChristianSchultze-Wolters, Geschäftsbereichsleiter IBM Blockchain Solutions DACH bei IBM Deutschland GmbH

  • 11:05

    Kaffeepause

  • 11:35

    Skills entscheiden – Welche Köpfe die Lieferketten von morgen brauchen

    Dr. Deniz Albayrak, Geschäftsführer, multiScout GmbH

  • 12:00

    Die Folgen des Klimawandels für globale Lieferketten

    n.n., Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) e. V. (angefragt)

  • 12:25

    Abschluss Block 1

  • 12:30

    LUNCH und Registrierung der neuen Teilnehmer

  • Block 2: Steuerung und Vernetzung von Lieferketten

  • 14:00

    Begrüßung und Einführung

  • 14:15

    Keynote: Supply Chain 4.0. – Die Rolle der Technik beim Management von Lieferketten

  • 15:00

    Digitale Transformation von der Beschaffung bis zum Vertrieb

    Dr. Tobias Hegmanns, Head of Supply Chain Management, thyssenkrupp Materials Services GmbH

  • 15:25

    Digitalisierung der Supply Chain – Vernetzung, Kontrolle, Flexibilität, Daten

    Janis Bargsten, General Manager, Flexport

  • 15:50

    Die Zukunft der Automotive-Lieferkette

    n. n., Volkswagen Konzernlogistik (angefragt)

  • 16:15

    Kaffeepause

  • 16:45

    Warum ETAs wenig nutzen

    Marc Schmitt, CEO, Evertracker GmbH

  • 17:10

    Die Erfolgsformel für eine vernetzte Supply Chain

    Marzell Bandur, Vice President Logistics Optimization, Process, IT & Innovation Management, Robert Bosch GmbH

  • 17:35

    Abschluss Block 2

  • 17:50

    Ende der Veranstaltung

TEILNAHMEGEBÜHR

ab 450,00 € (zzgl. Mwst.)
ab 535,50 € (inkl. Mwst.)
Zur Anmeldung