Deutsche Verkehrs-Zeitung

20.03.2019 | Design Offices Unter den Linden, Berlin

DVZ Konferenz Logistiklabor China

Das Reich der Mitte verstehen und von seinem Expansionsdrang profitieren

Wohin entwickelt sich China? Diese Frage dürften sich derzeit viele stellen, die mit dem Wirtschaftsriesen Geschäfte machen oder mit dem Reich der Mitte auf politischer Ebene zu tun haben. Auf der einen Seite ist das Land Deutschlands wichtigster Außenhandelspartner und vermeintlicher Verbündeter im Kampf für den Freihandel. Auf der anderen Seite verunsichern die massiven Investitionen des chinesischen Staates und von Unternehmen aus dem Reich der Mitte in wichtigen Infrastrukturbereichen und Branchen – Stichworte Neue Seidenstraße und Kuka – viele Akteure. Wie also damit umgehen? Und wie davon profitieren? Diese zentralen Fragen sollen bei der erstmals stattfindenden DVZ-Konferenz „Logistiklabor China“ geklärt werden.

China ist dabei längst mehr als die Werkbank der Welt. Das Land schickt sich an, in wichtigen Zukunftsbranchen eine führende Rolle einzunehmen. Seine Unternehmen nehmen bereits führende Rollen in diversen Branchen ein – auch in der Logistik. Und in Zukunftsmärkten wie dem E-Commerce schlummert gerade dank China und seiner konsumhungrigen Bevölkerung immenses Potenzial. All diese Entwicklungen entscheiden dabei mit über Wohl und Wehe der hiesigen Wirtschaft und der deutschen Logistikbranche. Die Karten werden neu gemischt.
Seien Sie dabei, wenn wir uns dem chinesischen Drachen nähern, am 20. März 2019 in den Design Offices in Berlin. Informieren Sie sich über die wichtigsten Entwicklungen und lernen Sie relevante Akteure kennen.