Deutsche Verkehrs-Zeitung

12.11.2019 | Design Offices, Berlin

DVZ-Konferenz Datensicherheit in der Logistik

Daten zuverlässig schützen und Cyberangriffen vorbeugen

Transport- und Logistikdienstleister arbeiten oft in unternehmensübergreifenden Netzen und mit einer Vielzahl an Auftraggebern und Kunden. Dabei tauschen sie Daten und umfangreiche Informationen verschiedenster Art. Zudem sind mobile und stationäre IT-Komponenten im Einsatz, beispielsweise auf Fahrzeugen oder in Logistikzentren. Diese sind vor unbefugtem Zugriff von außen zu schützen. Denn täglich finden Hackerangriffe auf IT-Unternehmensnetze statt. Dahinter kann eine rein zerstörerische Absicht stecken, oder auch das Ziel, kritische Daten zu stehlen.

Datenschutz und IT-Sicherheit sind in Logistikunternehmen daher essenzielle Voraussetzung für eine vertrauenswürdige Kundenbindung. Je nach Geschäftsmodell eines Dienstleisters kommen unterschiedliche IT-Komponenten, Software und Systeme zum Einsatz. Dafür gilt es eine geeignete Sicherheitsstrategie zu entwickeln, umzusetzen und vor allem im Unternehmen nachhaltig zu verankern.

Der Auswertung von Daten mittels IT-Werkzeugen zur besseren Prozesssteuerung oder Erfüllung von Kundenwünschen kommt eine immer stärkere Rolle zu. Das Sammeln von Daten aus unterschiedlichen Systemen und Abläufen sowie die Analyse und Verarbeitung von Informationen ist ein zentraler Punkt in der Wertschöpfung. Jegliche Angriffsfläche für Cyberkriminelle ist zu vermeiden. Der Schutz von IT-Systemen ist facettenreich. Dazu gehören regelmäßige Überprüfungen wie beispielsweise Penetrationstests. Nicht weniger wichtig ist ein hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein bei den Mitarbeitern. Denn sonst ist der beste Schutz schnell wirkungslos.

Fordern Sie jetzt weitere Informationen an und verpassen Sie nicht unser spannendes Programm!