Deutsche Verkehrs-Zeitung

09.04.2019 | Design Offices Berlin Humboldthafen (HBF), Berlin

DVZ "KI-Day 2019"

Künstliche Intelligenz bestimmt die Zukunft der Logistik

Software unterstützt in Unternehmen Prozesse aller Art – ob in Produktion, Vertrieb, Einkauf oder Personalplanung. In vielen Programmen ist mittlerweile künstliche Intelligenz (KI) integriert. Sie soll für eine definierte Aufgabe die beste Lösung finden. Durch Algorithmen werden dafür Daten ausgewertet, auf dessen Ergebnis dann Entscheidungen automatisch getroffen werden. Derartige Systeme sind mittlerweile weit verbreitet und ihr Einsatz wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Gerade in der Logistik bietet sich der Einsatz künstlicher Intelligenz in vielen Bereichen an, sei es zur Supply-Chain-Steuerung oder zur Bestandskontrolle, zum Flottenmanagement oder bei der Bestandsoptimierung. Dadurch werden Prozesse schneller und schlanker, Entscheidungen sicherer und auf die Marktanforderungen zugeschnitten.

Die Verbreitung künstlicher Intelligenz in Wirtschaft und Gesellschaft wirft zugleich Fragen auf. Welche Bereiche profitieren am meisten? Wie wirkt sich der Einsatz auf das Arbeitsumfeld aus? Wie viel investieren Unternehmen in entsprechende Systeme? Welche Geschäftsprozesse lassen sich mit künstlicher Intelligenz unterstützen? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, um künstliche Intelligenz zu nutzen?
Der KI-Day der DVZ am 9. April in Berlin beleuchtet die Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten für intelligente Systeme, die es schon heute in der Logistik gibt und zeigt, wo sich neue Potenziale ergeben. Praktiker berichten über ihre Erfahrung mit softwarebasierten Entscheidungssystemen und erläutern konkrete Beispiele.

Zudem präsentieren auf dem KI-Day Start-ups ihre Entwicklungen und Geschäftsmodelle. Der Veranstaltungstag ist daher für Entscheider, Praktiker und Logistikverantwortliche die Gelegenheit, sich einen umfassenden Überblick über eines der spannendsten Entwicklungsfelder der heutigen Zeit zu verschaffen.