Deutsche Verkehrs-Zeitung

21.04.2021 | Digitalkonferenz

Digitalkonferenz Insolvenzrisiko im Blick

Programm

Vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten

  • 10:00

    Begrüßung und Einleitung in den Tag

    Tobias Bosse, Fachredakteur DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung

    Patrik-Ludwig Hantzsch, Leiter Wirtschaftsforschung bei Creditreform

  • Block I: Status Quo – Wer gilt als insolvent, wer muss einen Antrag stellen und wie wirkt sich die Situation auf den Transportmarkt aus?

  • 10:10

    Keynote: Wer darf von der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht Gebrauch machen und wie können wirtschaftlich angeschlagene Unternehmen identifiziert werden

    Patrik-Ludwig Hantzsch, Leiter Wirtschaftsforschung bei Creditreform

  • 10:30

    Aufklärung von Gefahren sowie langfristige Auswirkungen auf die Transport- und Logistikbranche

    Dr. Christoph Niering, Vorsitzender des Berufsverbands der Insolvenzverwalter

  • 10:50

    Keynote: Insolvenz-Monitor der DVZ mit aktuellen Zahlen zu Insolvenzanträgen in der Branche mit Beispielen und Entwicklungen zur Verladerschaft

    Norbert Paulsen, Afu

  • 11:10

    Praxis Talk: Wie beeinflusst die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht das Transportgeschäft (vor allem auf dem Spotmarkt) tatsächlich?

    Siegfried Hegelmann, geschäftsführender Gesellschafter Hegelmann Group
    Andreas Schuraw, CFO, Hegelmann Group

  • 11:35

    Q&A-Runde mit den vorherigen Referenten

  • Block II: Welche Auswirkungen hat die Situation auf den M&A-Markt und Warenkreditversicherer?

  • 11:50

    Wie läuft die Restrukturierung von T&L-Unternehmen in der Praxis ab und wie können Unternehmen auf dem M&A-Markt profitieren?

    Andre Wortmann, Leiter Transport- und Logistik Deals bei PWC

  • 12:10

    Auswirkungen der Aussetzung des Insolvenzrecht auf Warenkreditversicherer und Folgen des auslaufenden staatlichen Schutzschirms

    Alexander Beuther, Leiter der Abteilung Delkredere, R+V Allgemeine Versicherung AG

  • 12:30

    Wie wirkt sich der auslaufende Schutzschirm auf das Neukunden und Bestandgeschäft aus und was tun, wenn „Factoring“ als Instrument zur Liquiditätsbeschaffung nicht mehr funktioniert?

    Albrecht Max Vater, Vorsitzender des Bardo – Internationaler Verband der Kreditversicherungsmakler

  • 12:50

    Diskussionsrunde mit den vorherigen Referenten

  • 13:10

    Pause

  • Block III: Wie geht es den Verladerbranchen? Was tun, wenn die Insolvenzwelle kommt?

  • 13:40

    Wie sich die Aussetzung des Insolvenzrechts auf die mittelständischen Verladerbranchen auswirkt und wie ein geordnetes Wirtschaftsleben nach der Insolvenzwelle möglich ist

    Matthias Bianchi, Leiter Public Affairs, Deutschen Mittelstands-Bund (DMB)

  • 14:00

    Sanierungsmöglichkeiten außer- und innerhalb des Insolvenzrechts

    Dr. Matthias Wolgast LL.M., Insolvenzkanzlei Münzel-Böhm

  • 14:20

    Diskussionsrunde

  • 14:40

    Zusammenfassung und Ende der Veranstaltung

TEILNAHMEGEBÜHR

ab 490,00 € (zzgl. Mwst.)
ab 583,10 € (inkl. Mwst.)
Zur Anmeldung