Deutsche Verkehrs-Zeitung

15.09.2020 | Mercatorhalle Duisburg, Duisburg

6. Deutsch-Niederländische Logistikkonferenz

Programm

Vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten

  • 09:30

    Eintreffen der Teilnehmer und Begrüßungskaffee

  • 10:15

    Begrüßung und Einführung

  • 10:20

    Keynote: Klimawandel gleich Strukturwandel: Wie der Duisburger Hafen sich auf veränderte Gütermengen und Relationen einstellt

    Sascha Treppte, Head of Business Development and Strategy, Duisburger Hafen AG

  • 10:45

    Wie der Klimawandel die europäische Verkehrspolitik beeinflusst

    Stef Cornelis, Manager, Clean Trucks, Transport & Environment 

  • 11:15

    Folge des Klimawandels: Niedrigwasser. Wie kann man sich darauf einstellen?

    Marcel Hulsker, Managing Director, Contargo Waterway Logistics

  • 11:45

    Power Break

  • 12:10

    Kurzinterviews mit Hafen-Vertretern aus Deutschland und den Niederlanden

    Femke Brenninkmeijer, Director Energy, Cargo & Offshore, Port of Amsterdam

    Wim Dillen, International Development Manager, Hafen von Antwerpen

    Dick Engelhardt, Director Innovation and Development, North Sea Port

    L.Daniel Hosseus, Hauptgeschäftsführer, Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e.V.

    Lutz Birke, Amtsleitung Hafen und Innovation, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (angefragt)

  • 12:30

    Debatte: Welche neue Rolle spielen die Häfen in diesem Szenario?

    Vorredner der Kurzinterviews

  • 13:00

    Lunch

Session A: Der zukünftige Weg der Seefracht

  • 14:00

    Ausblick auf die Containerschifffahrt 2020 - mit dem Fokus auf IMO

    Jan Tiedemann, Senior Analyst, Liner Shipping and Ports, Alphaliner

  • 14:30

    Qualitätsführerschaft und Kundenfokus – was die Partner in der maritimen Logistik künftig von Hapag-Lloyd erwarten können

    Pyers Tucker, Senior Director Corporate Development, Hapag-Lloyd AG

  • 15:00

    Debatte: Wie wird die Branche in Zukunft aussehen?

    Jan Tiedemann, Senior Analyst, Liner Shipping and Ports, Alphaliner

    Pyers Tucker, Senior Director Corporate Development, Hapag-Lloyd AG

Session B: Modalitätsbereinigung, die eine Verkehrsverlagerung ermöglicht

  • 14:00

    Die Zukunft des Straßengüterverkehrs hängt von der Verfügbarkeit von Fahrern ab

    Jochen Ewald Köppen, Geschäftsführer, Köppen GmbH

  • 14:20

    Schiene: Engpässe aufspüren, Erhöhung der Hinterlandterminal-Kapazität

    Dennis de Roo, Distri Rail

  • 14:40

    Ist die Binnenschifffahrt immer noch innovativ?

    Marjon Castelijns, Business Development, Future Proof Shipping

  • 15:00

    Debatte: Überwindung der Grenzen zwischen den Modalitäten

    Hans Willem Vroon, Management, RailGood

    Jochen Ewald Köppen, Geschäftsführer, Köppen GmbH

  • 15:30

    Keynote

    n.n.

  • 15:50

    Zusammenfassung

  • 16:00

    Get-Together

  • Wichtige Information: Die Konferenzsprache ist Englisch

TEILNAHMEGEBÜHR

ab 395,00 € (zzgl. Mwst.)
ab 470,05 € (inkl. Mwst.)
Zur Anmeldung