Deutsche Verkehrs-Zeitung

31.03.2020 | Mercatorhalle Duisburg, Duisburg

6. Deutsch-Niederländische Logistikkonferenz

Programm

Vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten

  • 09:30

    Eintreffen der Teilnehmer und Begrüßungskaffee

  • 10:15

    Begrüßung und Einführung

  • 10:20

    Keynote: Klimawandel gleich Strukturwandel: Wie der Duisburger Hafen sich auf veränderte Gütermengen und Relationen einstellt

    Sascha Treppte, Head of Business Development and Strategy, Duisburger Hafen AG

  • 10:45

    Wie der Klimawandel die europäische Verkehrspolitik beeinflusst

    Stef Cornelis, Manager, Clean Trucks, Transport & Environment

  • 11:15

    Folge des Klimawandels: Niedrigwasser. Wie kann man sich darauf einstellen?

    Marcel Hulsker, Managing Director, Contargo Waterway Logistics

  • 11:45

    Power Break

  • 12:10

    Kurzinterviews mit Hafen-Vertretern aus Deutschland und den Niederlanden

    Lutz Birke, Amtsleitung Hafen und Innovation, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

    Femke Brenninkmeijer, Director Energy, Cargo & Offshore, Port of Amsterdam

    L. Daniel Hosseus, Hauptgeschäftsführer, Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e.V.

    Wim Dillen, International Development Manager, Hafen von Antwerpen

    Dick Engelhardt, Director Innovation and Development, North Sea Port

  • 12:30

    Debatte: Welche neue Rolle spielen die Häfen in diesem Szenario?

    Vorredner der Kurzinterviews

  • 13:00

    Lunch

Session A: Der zukünftige Weg der Seefracht

  • 14:00

    Ausblick auf die Containerschifffahrt 2020 - mit dem Fokus auf IMO

    Jan Tiedemann, Senior Analyst, Liner Shipping and Ports, Alphaliner

  • 14:30

    Qualitätsführerschaft und Kundenfokus – was die Partner in der maritimen Logistik künftig von Hapag-Lloyd erwarten können

    Pyers Tucker, Senior Director Corporate Development, Hapag-Lloyd AG

  • 15:00

    Debatte: Wie wird die Branche in Zukunft aussehen?

    Jan Tiedemann, Senior Analyst, Liner Shipping and Ports, Alphaliner

    Pyers Tucker, Senior Director Corporate Development, Hapag-Lloyd AG

Session B: Modalitätsbereinigung, die eine Verkehrsverlagerung ermöglicht

  • 14:00

    Die Zukunft des Straßengüterverkehrs hängt von der Verfügbarkeit von Fahrern ab

    Jochen Ewald Köppen, Geschäftsführer, Köppen GmbH

  • 14:20

    Schiene: Engpässe aufspüren, Erhöhung der Hinterlandterminal-Kapazität

    Dennis de Roo, Distri Rail

  • 14:40

    Ist die Binnenschifffahrt immer noch innovativ?

    Marjon Castelijns, Business Development, Future Proof Shipping

  • 15:00

    Debatte: Überwindung der Grenzen zwischen den Modalitäten

    Hans Willem Vroon, Management, RailGood

    Jochen Ewald Köppen, Geschäftsführer, Köppen GmbH

  • 15:30

    Keynote

    n.n.

  • 15:50

    Zusammenfassung

  • 16:00

    Get-Together

  • Wichtige Information: Die Konferenzsprache ist Englisch

TEILNAHMEGEBÜHR

ab 395,00 € (zzgl. Mwst.)
ab 470,05 € (inkl. Mwst.)
Zur Anmeldung