Archiv

Wirtschaft fordert Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals

Vertreter der schleswig-holsteinischen Hafen- und Logistikwirtschaft haben sich für einen Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals ausgesprochen. Anstatt eines Neubaus aller Kanalschleusen würde zunächst der Neubau der Schleuse bei Witzeeze ausreichen.

Archiv

Intralogistiker sind vorsichtig optimistisch

Anders als in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie sind die Räder in der Intralogistikbranche nicht zum Stehen gekommen.

Archiv

Kritik an EBA-Abnahmepraxis

Herbe Kritik an der Abnahmepraxis des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA) hat am Mittwoch in Frankfurt am Main der Vertreter einer in Deutschland tätigen Waggonvermietung geäußert.

Archiv

Österreichs Postchef wirft das Handtuch

Der Chef der Österreichischen Post (ÖP), Dr. Anton Wais, zieht sich Ende dieses Monats ins Privatleben zurück. Grund für den Rücktritt seien ?dringende gesundheitliche Probleme?, teilte die börsennotierte Gesellschaft mit.

Archiv

EP-Sozialausschuss für Einbeziehung selbstständiger Kraftfahrer

Selbstständige Kraftfahrer sollen in den Geltungsbereich der EU-Arbeitszeitrichtlinie 2002/15 einbezogen werden. Dafür hat sich der federführende Ausschuss des Europäischen Parlaments (EP) ausgesprochen.

Archiv

Bahn soll Akten vernichtet haben

SPD und Grüne im Bundestag haben von Bahnchef Hartmut Mehdorn eine umfassende Aufklärung darüber gefordert, was er von dem möglicherweise illegalen Datenabgleich in dem Unternehmen wusste. Ein neuer Vorwurf steht im Raum: Die Bahn soll belastende Akten vernichtet haben.

Archiv

Weniger Verkehr auf den Flüssen

Der Güterverkehr auf deutschen Flüssen und Kanälen ist im vergangenen Jahr erstmals seit 2003 gesunken. Einige Transportsparten konnten aber auch zulegen.

Archiv

CDU: Auch andere Projekte wichtig

Der Bau der umstrittenen Fehmarnbelt-Brücke darf nach Worten des Rostocker CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg nicht zu Lasten anderer Verkehrsprojekte in Norddeutschland gehen. Die Finanzierung des Baus sieht es immer noch nicht gesichert.

Archiv

US-Marine lässt Piraten frei

Die US-Marine hat neun Mitte Februar festgenommene mutmaßliche Piraten aus Somalia freigelassen, weil die Beweise für eine Anklage nicht ausreichten. Sie wurden der somalischen Küstenwache übergeben.

Archiv

Köln/Bonn erwartet Rückgang bei Fracht

Der Flughafen Köln/Bonn hat seine angepeilten Ziele bei den Frachtgütern nach unten korrigiert. Beim Frachtaufkommen werde es im Vergleich zu 2008 statt des erhofften Anstiegs um drei Prozent vielmehr ein sechsprozentiges Minus auf 550.000 Tonnen geben, sagte Flughafen-Chef Michael Garvens in Köln.