Weitere Meldungen aus See

See

Somalische Piraten erpressen deutlich mehr Lösegelder

Die Piraten vor der Küste Somalias erpressen nach Angaben der Vereinten Nationen immer mehr Lösegelder. Im vergangenen Jahr hätten die Banden 170 Mio. USD (130 Mio. EUR) erbeutet, sagte der Chef des UN-Büros gegen Drogenhandel und Kriminalität, Juri Fedotow, am Mittwoch im UN-Sicherheitsrat in New York. 2010 seien es erst 110 Mio. USD gewesen.

 

See

Schnelleres Ende im Hamburger Piraten-Prozess möglich

Der Hamburger Piraten-Prozess könnte nach 15 Monaten Verhandlungsdauer nun doch schneller zu Ende gehen als erwartet. Die Staatsanwaltschaft und alle Verteidiger der zehn angeklagten Somalier stimmten am Mittwoch dem Vorschlag zu, Teile des Verfahrens abzutrennen.

See

Zwei Tote bei Piratenangriff vor nigerianischer Küste

Bei einem Piratenangriff auf ein Frachtschiff sind am Montag vor der nigerianischen Küste zwei Besatzungsmitglieder getötet worden. Bei den Opfern handelt es sich um den Kapitän und den Chefingenieur, berichtete das nigerianische Fernsehen.

See

Piraterie verursacht mehr als 5 Mrd. Euro Schäden

Durch die Piraterie vor der ostafrikanischen Küste entstehen laut einer Studie jedes Jahr Schäden in Höhe von rund 7 Mrd. US-Dollar (5,3 Mrd. Euro). Vier Fünftel davon müsste die Schifffahrtsbranche begleichen, der Rest kommt aus Steuergeldern, wie es in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der Stiftung "One Earth Future" heißt.